Eberspächer Gruppe GmbH & Co. KG

Vorschau IAA Nutzfahrzeuge 2018: Smart unterwegs im Fahrzeug mit Eberspächer

Auf der IAA Nfz zeigt Eberspächer am Beispiel eines Mess- und Laborfahrzeugs das Konzept für eine offene Konnektivitätsplattform, die Fahrzeugkomponenten vernetzt und viele weitere Funktionen bietet. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/50745 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Eberspächer Gruppe GmbH & Co. KG"
Auf der IAA Nfz zeigt Eberspächer am Beispiel eines Mess- und Laborfahrzeugs das Konzept für eine offene Konnektivitätsplattform, die Fahrzeugkomponenten vernetzt und viele weitere Funktionen bietet. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/50745 / Die Verwendung dieses Bildes ist für... mehr

Esslingen / Hannover (ots) - Die Vernetzung von Fahrzeugkomponenten gewinnt im Nutzfahrzeugbereich zunehmend an Bedeutung. Auf der IAA Nutzfahrzeuge 2018 präsentiert Eberspächer in Halle 16 Stand A30 am Beispiel eines Mess- und Laborfahrzeugs innovative Lösungen für die Mobilität von morgen. Dazu zählt unter anderem das Konzept für eine offene Plattform, die die verschiedenen Komponenten im Fahrzeug miteinander vernetzt und per App bedienbar macht. Abgerundet wird der Messeauftritt durch besonders leichte Abgasreinigungssysteme, sichere Fahrzeugelektronik und umweltfreundliche Busklimatisierungen.

Für Eberspächer als Spezialist für Heizen und Kühlen liegt es nahe, dass Konnektivität im Fahrzeug bei der Vernetzung von Standklimaanlagen und -heizungen beginnt. "Bei der Mobilität von morgen werden datenbasierte Dienste eine immer wichtigere Rolle einnehmen. Deshalb haben wir eine eigene Plattform entwickelt, die verschiedenste Komponenten miteinander vernetzt", unterstreicht Dr. Jörg Schernikau, Geschäftsführer Climate Control Systems. Die offene Struktur der Eberspächer Plattform ermöglicht Aufbauherstellern und OEMs die flexible Integration von eigenen Komponenten. Gesteuert werden kann alles per App - so haben Flottenmanager und Fahrer den Überblick über wichtige Funktionen und wissen, ob das Fahrzeug für den Arbeitstag bereit ist oder beispielsweise die Zusatzbatterie noch geladen werden muss. Die skalierbaren Batteriemodule von Eberspächer versorgen die Geräte am Arbeitsplatz im Fahrzeug autark mit Strom. Ihre modulare Bauweise erlaubt individuelle Anpassungen an den jeweiligen Stromverbrauch im Fahrzeug.

Neue, leistungsstarke Luft- und Wasserheizungen

Der Eberspächer Messeauftritt zeigt außerdem die jüngste Generation der leistungsstarken Airtronic und Hydronic Luft- und Wasserheizungen für alle Fahrzeugtypen. So ist die zweite Generation der brennstoffbetriebenen Airtronic ein zuverlässiger Begleiter, egal ob auf der Baustelle, im Fernverkehr oder im Werkstattfahrzeug. Der Betrieb der Luftheizung ist dank stufenloser Regelung der Heizleistung effizient und gleichzeitig sehr ruhig. Durch den bürstenlosen Motor hat sie eine lange Lebensdauer von mehr als 5.000 Stunden. Die dritte Generation der Hydronic Wasserheizung überzeugt durch noch effizientere Heizleistung bei kompakter Bauweise. In der Power-Variante der Hydronic S3 Commercial (24 V) hat sie eine Leistung von 5,6 kW. Für emissionsarmes Heizen zeigt Eberspächer der Hydronic S3 InCat: der vollständig in die Wasserheizung integrierte Katalysator reduziert fast alle CO- und HC-Emissionen.

Saubere Mobilität durch Abgasreinigungssysteme

Wichtiges Geschäftsfeld der Eberspächer Gruppe sind Abgasreinigungssysteme. Bereits heute setzen die meisten Lkw-Hersteller in Europa und den USA bei der Erfüllung der strengen Emissionsrichtlinien auf Eberspächer. Auf der IAA präsentiert das Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen für die saubere Mobilität von morgen. Dazu zählen innovative Technologien wie der Tunnelmischer zur Harnstoff-Wasser-Gemischaufbereitung in kompakten, zylindrischen Systemen oder das ovale Nutzfahrzeug-Canning zur optimierten Raumnutzung von Abgasanlagen.

Busklimatisierung mit natürlichem Kältemittel CO2

Umweltschonende Lösungen für das komplette Thermomanagement im Bus stehen beim Messeauftritt von Eberspächer Sütrak im Fokus. Besucher erhalten unter anderem Informationen rund um nachhaltiges Kühlen mit dem natürlichen Kältemittel CO2 und zu den leistungsstarken Aufdachklimaanlagen.

Sichere und zuverlässige Fahrzeugelektronik

In Nutzfahrzeugen nimmt der Anteil an Komponenten, die über das Bordnetz mit Strom versorgt werden müssen, zu. Eine Mikrocontroller-basierte Ansteuerung von Zusatzfunktionen ermöglicht das Universalkleinsteuergerät (UKG). Die kompakte Einheit steuert Komponenten wie die Rundumbeleuchtung oder die Hebebühne autark an. Zudem zeigt Eberspächer Controls auf der IAA Nfz seine Kompetenz in den Bereichen Bordnetzstabilisierung beispielsweise für Anwendungen im Start-Stopp-System und rund um das autonome Fahren.

Weitere Pressemeldungen:

   - Weltweit sauber unterwegs mit Eberspächer: 
  https://go.eberspaecher.com/iaaexhaust 
   - Bus-Klimasysteme von Eberspächer Sütrak: 
  https://go.eberspaecher.com/iaasuetrak 
   - Konnektivitätskonzept für Sonder- und Spezialfahrzeuge: 
  https://go.eberspaecher.com/iaaconnectivity 

***

Über Eberspächer:

Die Eberspächer Gruppe zählt mit rund 10.000 Mitarbeitern an 80 Standorten weltweit zu den führenden Systementwicklern und -lieferanten der Automobilindustrie. Das Familienunternehmen mit Sitz in Esslingen am Neckar steht für innovative Lösungen in der Abgastechnik, Fahrzeugelektronik und Klimatisierung für unterschiedliche Fahrzeugtypen. Die Eberspächer Komponenten und Systeme sorgen für mehr Komfort, höhere Sicherheit und eine saubere Umwelt im mobilen Alltag. 2017 erwirtschaftete die Unternehmensgruppe einen Umsatz von rund 4,5 Milliarden Euro.

Pressekontakt:

Anja Kaufer
Head of Public Relations
Eberspächer Group
Telefon: +49 711 939-0250
press@eberspaecher.com

Original-Content von: Eberspächer Gruppe GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Eberspächer Gruppe GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: