Das könnte Sie auch interessieren:

Die neuen Fiat "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L

Frankfurt (ots) - - Die neuen "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L von Fiat: Elegant und gut vernetzt ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Delticom AG

27.08.2014 – 09:00

Delticom AG

Die unterschätzte Gefahr: Aquaplaning - Sicher unterwegs auch bei Starkregen

3 Audios

  • BmE_Aquaplaning.mp3
    MP3 - 1,5 MB - 01:37
    Download
  • OTP_Aquaplaning.mp3
    MP3 - 4,3 MB - 02:21
    Download
  • Umfrage_Aquaplaning.mp3
    MP3 - 698 kB - 00:44
    Download

Ein Dokument

Hannover (ots)

Anmoderationsvorschlag:

Die meisten Autofahrer kennen das mittlerweile: Eben schien noch die Sonne und plötzlich schüttet es wie aus Kübeln. Binnen weniger Sekunden steht das Wasser zentimeterhoch auf der Straße und die Gefahr des Aquaplanings steigt. Und genau damit müssen wir laut Wetterexperten in Zukunft immer öfter rechnen. Wie Sie auch bei Starkregen sicher mit dem Auto unterwegs sind, weiß meine Kollege Oliver Heinze.

Sprecher: Aquaplaning ist ein gefährliches Phänomen. Denn hier schiebt sich das Wasser wie ein Keil zwischen Straße und Reifen. Dadurch verliert das Auto vollständig den Kontakt zur Fahrbahn und ist nicht mehr steuerbar.

O-Ton 1 (Susanne Kindor-d'Unienville, 0:23 Min.): "Je höher der Wasserstand auf der Straße, desto niedriger ist die sogenannte Grenzgeschwindigkeit, bei der ein Reifen noch Grip hat und das Auto noch weitestgehend kontrollierbar ist. Auch die Straßenbeschaffenheit spielt eine Rolle: Bei Starkregen lauern besondere Gefahren in Vertiefungen von Fahrbahnen, in Spurrillen und auf breiten Straßen. Denn auf denen braucht das Wasser länger, um abzulaufen."

Sprecher: Erklärt Susanne Kindor-d'Unienville vom Online-Reifenhändler Delticom. Was diese beiden Faktoren angeht, sind Autofahrer machtlos. Doch auch die Reifen spielen eine wichtige Rolle.

O-Ton 2 (Susanne Kindor-d'Unienville, 0:25 Min.): "Je niedriger der Reifendruck ist, desto leichter schwimmt der Reifen auf. Besonders kommt es auf ein gutes Reifenprofil mit hohem Gripniveau an. Je geringer die Profiltiefe eines Reifens ist, um so eher tritt der Aquaplaning-Effekt ein. Reifenexperten raten zu einer Sicherheits-Profiltiefe von mindestens drei beziehungsweise vier Millimetern. Je höher die Profiltiefe, desto besser die Haftung, gerade auch bei Regen."

Sprecher: Also gleich mal die Reifen checken - und die schon abgefahrenen Gummis lieber durch sichere mit viel Profil ersetzen.

O-Ton 3 (Susanne Kindor-d'Unienville, 0:19 Min.): "Es gibt dazu Reifentests, in denen das Verhalten von Pneus auch bei nassen Witterungsverhältnissen getestet wird. Ganz bequem und komfortabel finden Sie frische Reifen im Internet bei ReifenDirekt.de. Reifen können hier unter verschiedenen Aspekten ausgesucht werden, unter anderem auch nach dem EULabelkriterium, der Nasshaftung."

Abmoderationsvorschlag:

Mehr Informationen und nützliche Tipps rund um Reifen gibt's im Internet unter ReifenDirekt.de. Dort können Sie auch gleich neue bestellen, wenn Ihre alten abgefahren sind.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Delticom AG
Frau Susanne Kindor-d'Unienville
Brühlstraße 11
30169 Hannover

Tel. +49-511-93634852
+49-511-336 116 49

E-Mail: kindor@delti.com

Original-Content von: Delticom AG, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Delticom AG
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung