Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Lübecker Nachrichten

17.04.2007 – 17:56

Lübecker Nachrichten

Lübecker Nachrichten: SPD-Generalsekretär Hubertus Heil wirft Teilen der Union vor, Frauen wieder an den Herd binden zu wollen.

    Lübeck (ots)

SPD-Generalsekretär Hubertus Heil wirft Teilen der Union vor, Frauen wieder an den Herd binden zu wollen. "Leute wie Erwin Huber und der thüringische Ministerpräsident Dieter Althaus torpedieren den Versuch der CDU-Führung, ihre Familienpolitik zu modernisieren", sagte Heil den "Lübecker Nachrichten" (Mittwoch-Ausgabe). Der SPD-Generalsekretär reagierte damit auf die Forderung von Althaus, als Ergänzung zum geplanten Krippenausbau ein Betreuungsgeld von 150 Euro im Monat für Eltern einzuführen, die ihre unter dreijährigen Kinder nicht in eine Krippe geben. Der bayerische Wirtschaftsminister und Bewerber um den CSU-Vorsitz, Erwin Huber, schloss sich vor Journalisten in Berlin dem Vorstoß an und würdigte ihn als "ganz hervorragende Idee". Huber sprach sich sogar für 300 Euro Betreuungsgeld als Fortsetzung des Elterngeldes aus. "Hubers Vorschlag kann man auch Herdprämie nennen", kritisierte Heil. Dahinter stecke nichts anderes als die Idee, Frauen an den Haushalt binden und ihnen die Realisierung eigener Lebensentwürfe verwehren zu wollen.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Lübecker Nachrichten
Redaktion cvd
Olaf Bartsch

Telefon: 0451/144 1074

Original-Content von: Lübecker Nachrichten, übermittelt durch news aktuell