Lübecker Nachrichten

Lübecker Nachrichten: Lübecks Rechnungsprüfer fordern: Macht den Flughafen Blankensee dicht!

    Lübeck (ots) - Lübeck - Schwerer Rückschlag für den Flughafen Blankensee: Die städtischen Rechnungsprüfer legen der Hansestadt nahe, den Airport abzuwickeln. Das berichten die "Lübecker Nachrichten" (Donnerstagausgabe). "Da bis zum Prüfungszeitpunkt kein Investor in Sicht ist und aufgrund der schlechten betriebswirtschaftlichen Zahlen auch kaum Aussicht darauf besteht, sollte die Hansestadt in Erwägung ziehen, die Flughafen-Auflösung abzuwickeln", schreiben die Rechnungsprüfer in einem internen Vermerk vom 23. März.

    Die Bürgerschaft hatte das Rechnungsprüfungsamt (RPA) im Oktober 2009 mit der Sonderprüfung für den Airport beauftragt. Jetzt kritisieren die Prüfer die von Bürgermeister Bernd Saxe (SPD) vorgelegten Zahlen: Die Steigerung der Passagierzahlen sei zu optimistisch, die Steigerung der Erlöse ebenfalls. "Als besonders problematisch hat sich die Abhängigkeit der Flughafengesellschaft von so genannten Billigfliegern erwiesen", so die Rechnungsprüfer. Bei diesem Geschäftsmodell fließe teilweise mehr Geld vom Flughafen an die Airlines als umgekehrt. Außerdem wird bezweifelt, dass die irische Billigfluggesellschaft Ryanair tatsächlich eine Basis in Blankensee errichten wird. Und angesichts der Weigerung des Landes, sich am Flughafen zu beteiligen, stelle sich die Frage, "inwieweit es Augabe der Hansestadt ist, im Rahmen der Daseinsvorsorge einen Flughafen vorzuhalten."

Pressekontakt:
Lübecker Nachrichten
Redaktion

Telefon: 0451/144 2312

Original-Content von: Lübecker Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lübecker Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: