PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von DAK-Gesundheit mehr verpassen.

09.04.2018 – 10:03

DAK-Gesundheit

Einladung zur Pressekonferenz am 19. April: DAK-Gesundheitsreport 2018 Baden-Württemberg: "Rätsel Rücken - warum leiden so viele Menschen unter Schmerzen?"

Ein Dokument

Hunderttausende Menschen in Baden-Württemberg leiden unter Rückenschmerzen. Trotz zahlreicher Präventionsprogramme und Versorgungsangebote nimmt die Zahl der Betroffenen zu. Der aktuelle DAK-Gesundheitsreport Baden-Württemberg "Rätsel Rücken" nimmt dieses Phänomen unter die Lupe. Bereits 2003 hatte die DAK-Gesundheit das Thema untersucht. Das Update zeigt: Wie haben sich Rückenerkrankungen seither entwickelt? Wer ist betroffen und wovon genau? Was sind Risikofaktoren für Rückenschmerzen? Und wie viele Betroffene landen im Krankenhaus? Wir laden Sie herzlich zu unserer Pressekonferenz am 19. April in Stuttgart ein. Lesen Sie mehr in unserer Presseeinladung.

Wir bitten um eine kurze Rückmeldung per Mail oder Fax (siehe Anhang). Danke!

Freundliche Grüße

Ihr Presseteam der DAK-Gesundheit Baden-Württemberg

Einladung zur Pressekonferenz in Stuttgart am 19. April 2018, 11 Uhr

DAK-Gesundheitsreport 2018 für Baden-Württemberg

Schwerpunktthema: "Rätsel Rücken - warum leiden so viele Baden-Württemberger unter Schmerzen?"

Sehr geehrte Damen und Herren,

der neue DAK-Gesundheitsreport 2018 für Baden-Württemberg liegt vor - mit dem Schwerpunktthema "Rätsel Rücken - warum leiden so viele Baden-Württemberger unter Schmerzen?"

Trotz Prävention und zahlreicher Gesundheitskurse leiden hunderttausende Baden-Württemberger unter teils heftigen Rückenschmerzen. Immer mehr Patienten gehen mit ihren Beschwerden direkt ins Krankenhaus.

Unser Report zeigt: Wie haben sich Rückenerkrankungen in Baden-Württemberg entwickelt? Wer ist betroffen und wovon genau? Was sind Risikofaktoren für Rückenschmerzen? Und wie viele Betroffene landen in Baden-Württemberg im Krankenhaus?

Für die Untersuchung wurden Daten zur Arbeitsunfähigkeit von rund 296.000 erwerbstätigen Versicherten in Baden-Württemberg ausgewertet, Experten aus Unternehmen befragt und eine repräsentative Umfrage bei mehr als 5.000 Erwerbstätigen durchgeführt. Erstmals wurden auch umfangreiche Krankenhausdaten hinzugezogen.

Zur Vorstellung unseres Gesundheitsreports 2018 für Baden-Württemberg laden wir Sie herzlich in unsere Landesvertretung ein:

19. April 2018, 11 Uhr,

DAK-Gesundheit

Landesvertretung Baden-Württemberg

Tübinger Straße 7, Konferenzraum

70178 Stuttgart

Ihre Gesprächspartner sind:

- Siegfried Euerle, Leiter der      Landesvertretung der DAK-Gesundheit in 
  Baden-Württemberg
- Dr. med.      Norbert Metke, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen 
  Vereinigung      Baden-Württemberg, Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie 
  und      Rehabilitationswesen
- Jörg      Marschall, Projektleiter Arbeitswelt & Demografie, IGES Institut
  Berlin 

Bitte teilen Sie uns per Mail oder Fax (siehe Anlagen) mit, ob Sie an der Pressekonferenz teilnehmen möchten. Vielen Dank!

Daniel Caroppo

DAK-Gesundheit
Unternehmenskommunikation/Public Relations 
Pressesprecher Baden-Württemberg

Tübinger Straße 7, 70178 Stuttgart
Tel.: 0711 699 668-1151
Mobil: 0172 4200413
Fax: 040 334 70341656
Mailto: daniel.caroppo@dak.de
www.dak.de/presse
www.facebook.com/dakgesundheit 
www.instagram.com/dakgesundheit
www.twitter.com/dakgesundheit 
www.youtube.com/dakgesundheit