Sopra Steria AG

VEMAGS: Verschärfte Sicherheitsstufe für Online-Genehmigungsverfahren von Schwertransporten

Hamburg (ots) - Die Behörden in Deutschland verschärfen den Datenschutz und die Datensicherheit im E-Government. Ein Vorreiter ist das Land Hessen, zuständig für das webbasierte Verfahrensmanagement für Großraum- und Schwertransporte, kurz VEMAGS. IT-Dienstleister müssen ihre Leistungen künftig ohne Ausnahme im Inland erbringen. Das Auslagern einzelner Teilaufgaben ins Ausland ist nicht erlaubt. Das Risiko, dass zum Beispiel Informationen über Transporte der Bundeswehr in falsche Hände geraten, wird so signifikant reduziert. Steria Mummert Consulting, für weitere vier Jahre Betreiber des Genehmigungsportals, hat sein Sicherheitskonzept entsprechend ausgerichtet und Risikoquellen ausgeschaltet. Hessen Mobil, die federführende Behörde für VEMAGS, will mit den erhöhten Sicherheitsanforderungen erreichen, dass Daten zu 100 Prozent in Deutschland bleiben. Mit den angepassten Anforderungen verhindert Hessen Mobil den unbefugten Zugriff auf VEMAGS aus dem Ausland und grenzt Risiken geografisch ein. Mögliche Schwachstellen lassen sich so leichter zurückverfolgen.

Hessen Mobil hatte den Betrieb der webbasierten Plattform turnusmäßig neu ausgeschrieben. Den Zuschlag hat erneut Steria Mummert Consulting erhalten. Der Beratungs- und IT-Dienstleister hatte VEMAGS mit entwickelt und war seitdem auch für den IT-Betrieb zuständig. "Wir haben unsere Leistungen an die Anforderungen von Hessen Mobil umfangreich anpassen müssen. Die gesamte IT-Infrastruktur befindet sich in Deutschland. Auch der Helpdesk und die Pflege aller Komponenten, also das gesamte das Application Management, findet ohne Ausnahme an deutschen Standorten statt", sagt Johannes Schmitt, Service Delivery Manager von Steria Mummert Consulting. Um alle Sicherheitskriterien zu erfüllen, arbeitet Steria Mummert Consulting zudem künftig mit Noris Network als neuem Rechenzentrumspartner zusammen. "Ein umfangreiches Audit aller sicherheitsrelevanten Komponenten ergab, dass Noris Network die neuen Anforderungen erfüllt. Zudem arbeitet Noris für Kunden aus der Baubranche, die ihre Schwertransporte ebenfalls über VEMAGS genehmigen lassen", so Hans-Jürgen Lackmann Senior Manager Verkehr und Logistik bei Steria Mummert Consulting.

Hinter VEMAGS steckt ein deutlich beschleunigtes Genehmigungsverfahren für Groß- und Schwertransporte. Allein in Deutschland sind jedes Jahr mehrere tausend Verfahrensbeteiligte, wie Antragsteller, Verkehrsbehörden und Straßenbaulastträger, in den Genehmigungsprozess des Schwerlastverkehrs einbezogen - Tendenz steigend. 2013 waren es rund 340.000 Genehmigungsverfahren, 14 Prozent mehr als im Vorjahr. Seit der Einführung 2007 wurden rund 1,5 Millionen Anträge von Großraum- und Schwertransporten über das digitale System abgewickelt. Aktuell laufen zirka 90 Prozent aller Genehmigungen für Großraum- und Schwerlasttransporte über das internetbasierte Verfahren. VEMAGS gehört zu den wichtigsten E-Government-Projekten in Deutschland und ist das erste bundesweit eingeführte Verfahren der Initiative "Deutschland-Online" des Bundes, der Länder und Kommunen. Weitere Informationen auf http://www.vemags.de/

Die Presseinformation finden Sie auch online auf unserer Website: http://ots.de/Ujsrj

Pressekontakt:

Steria Mummert Consulting
Birgit Eckmüller
Tel.: +49 (0) 40 22703-5219
E-Mail: birgit.eckmueller@steria-mummert.de


Fink & Fuchs Public Relations
Felix Schirrmann
Tel.: +49 (0) 611 7413-181
E-Mail: steriamummert@ffpr.de

Original-Content von: Sopra Steria AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sopra Steria AG

Das könnte Sie auch interessieren: