Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)

Busunglück: "Bedrückende Bilder für Einsatzkräfte"
Feuerwehrverbände honorieren Einsatz der Feuerwehren in Garbsen

    Berlin (ots) - "Wir sprechen den Angehörigen der Opfer unser tiefes Mitgefühl aus, den Verletzten wünschen wir baldige Genesung", bekunden Hans-Peter Kröger, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), und Hans Graulich, Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen, ihr Beileid angesichts des tragischen Busunglücks in Garbsen bei Hannover.

    "Feuerwehrangehörige sind für den Einsatz in außergewöhnlichen Situationen ausgebildet. Ein derartiges Geschehen mit 20 Toten und zahlreichen Verletzten ist jedoch auch für die Einsatzkräfte belastend. Angesichts der bedrückenden Bilder, die sich vor Ort boten, und die nun von den Helferinnen und Helfern verarbeitet werden müssen, zählt die Leistung der eingesetzten Kräfte umso mehr", erklären Kröger und Graulich. "Der Freiwilligen Feuerwehr Garbsen und allen beteiligten Einsatzkräften gilt unser Dank für schnelles und umsichtiges Handeln."

Pressekontakt:
Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Silvia Darmstädter
Telefon: 030-28 88 48 823
Fax: 030-28 88 48 809
darmstaedter@dfv.org

Original-Content von: Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)

Das könnte Sie auch interessieren: