Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Herausforderer Lars Castellucci strebt radikale Veränderungen in der Südwest-SPD an

Stuttgart (ots) - Der Kandidat für den baden-württembergischen Landesvorsitz der SPD, Lars Castellucci, strebt im Falle seiner Wahl einen massiven Umbruch in der Landespartei an. "Wir müssen unsere Kräfte bündeln und wieder Zusammenarbeit lernen", sagte der Herausforderer von Landeschefin Leni Breymaier im Interview der Stuttgarter Zeitung (Samstagausgabe). Überall wo er hinkomme, sei klar: "Es kann nicht einfach so weitergehen." Ihm gehe es daher "um radikalere Veränderungen als das, was bisher überlegt worden ist." Zudem müsse die Partei ihre Organisation so verbessern, dass sie auf der Höhe der Zeit sei. Im Moment gebe es wenig, womit die Partei einen ordentlich verdienenden Facharbeiter überzeugen könne. "Seine Sicht der Dinge ist nahe an unserer Programmatik - er verbindet diese aber nicht mit der SPD", sagte der Landesvize. "Dieses Potenzial müssen wir besser ausschöpfen."

Castellucci will die unterschiedlichen Strömungen im Landesverband, wie die sogenannten Netzwerker und Linke, zusammenführen. Er erhalte zahlreiche Rückmeldungen aus den Kreisverbänden, die ihn darin bestätigten, dass er dies schaffen könne. "Wir brauchen wieder ein Ziel, für das wir gemeinsam streiten", mahnte der 44-Jährige. "Mit mir als Landesvorsitzendem finden diese Strömungen auf Landesebene nicht mehr statt." Es solle sich nicht mehr jeder in seine Wohlfühlgruppe zurückziehen, wo alle mehr oder weniger einer Meinung seien. Er selbst gehöre keinem Flügel an. "Ich will, dass wir die Dinge wieder miteinander klären und zu gemeinsamen Ergebnissen kommen", betonte der Breymaier-Herausforderer.

Pressekontakt:

Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 72052424
E-Mail: spaetdienst@stzn.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: