PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Mitteldeutsche Zeitung mehr verpassen.

21.11.2006 – 02:00

Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Afghanistan-Einsatz Koenders: Deutschland muss Truppen in den Süden schicken

Halle (ots)

Der im kanadischen Quebec neu gewählte Präsident der
Nato-Parlamentarierversammlung, der niederländische Sozialdemokrat 
Bert Koenders, hat Deutschland und andere Nato-Staaten indirekt 
aufgefordert, Kampftruppen nach
Südafghanistan zu schicken. Dies berichtet die in Halle erscheinende 
"Mitteldeutsche Zeitung" (Dienstag-Ausgabe) unter Berufung auf einen 
Bericht über die Lage in Afghanistan und nötige militärische 
Konsequenzen, den Koenders bereits im Oktober abgab und der dem Blatt
vorliegt. Wörtlich heißt es in dem Bericht: "Die Nato muss flexibler 
sein in der Bereitstellung von Truppen. Robuste Truppen müssen dort 
eingesetzt werden können, wo sie gebraucht werden und nicht dort, wo 
es am sichersten ist. Die Truppen müssen nicht nur zahlenmäßig und 
qualitativ genügen. Sie müssen auch ein gemeinsames Verständnis ihres
Auftrages haben."
Koenders ist außenpolitischer Experte der PvdA im niederländischen
Parlament. Den Irak-Krieg lehnte er anders als den Afghanistan-Krieg 
kategorisch ab. Nato-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer, 
Niederländer wie Koenders, hatte sich am Anfang der vorigen Woche mit
Blick auf Afghanistan ähnlich geäußert. Die Niederlande sind in 
Südafghanistan engagiert.

Pressekontakt:

Rückfragen bitte an:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredakteur
Jörg Biallas
Telefon: 0345/565-4025

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Mitteldeutsche Zeitung
Weitere Storys: Mitteldeutsche Zeitung