BERLINER MORGENPOST

Berliner Morgenpost: "Berliner helfen e.V." ruft zu Spenden für getöteten Polizisten auf

    Berlin (ots) - Der auf Initiative der Berliner Morgenpost gegründete Verein "Berliner helfen e.V." ruft zu Spenden für die Familie des im Einsatz getöteten Berliner Polizisten auf.

    Jan-Eric Peters, Herausgeber der Berliner Morgenpost und Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins: "Wir wollen mehr als nur berichten. Wir wollen helfen: Menschen, die unvermittelt und unverschuldet in Not geraten sind, die durch eine plötzliche Schicksalswendung vor dem Nichts stehen - wie die Familie des getöteten Berliner Polizisten. Helfen Sie mit!"

    "Berliner helfen e.V." wurde im Jahr 2000 gegründet, ist Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband und trägt das DZI-Spendensiegel. Sämtliche Verwaltungskosten übernimmt der Verlag der Berliner Morgenpost, so daß alle Spenden unbürokratisch und zu 100 Prozent den Betroffenen zugute kommen. Die BERLINER MORGENPOST berichtet regelmäßig über die Hilfsprojekte und wird die Verwendung der Spendengelder ausführlich dokumentieren.

    Spendenkonto: 55 Bank für Sozialwirtschaft BLZ 100 205 00 Stichwort: Polizist

    www.berliner-helfen.de

Rückfragen bitte an:
Berliner Morgenpost

Telefon: 030/25910
Fax: 030/25913244

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: