Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu SPD

    Halle (ots) - Becks Darlegungen waren von großer Allgemeinheit geprägt. Aufhorchen lässt allenfalls die Aussage, die SPD müsse ihr ganzes breites Spektrum zurückgewinnen. Es dürfe neben ihr keine ernstzunehmende Partei auf der Linken geben. Aufruf zum Kurswechsel? Wohl kaum. Plausibler erscheint die Annahme, Becks programmatische Wolkigkeit korrespondiert mit seinem politischen Denken. Für die Befindlichkeit der SPD mag dies auf kurze Sicht wohltuend sein. Erkennbar sozialdemokratische und dabei Erfolg versprechende Konzepte zu entwickeln, aber sieht anders aus.

Rückfragen bitte an:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredakteur
Jörg Biallas
Telefon: 0345/565-4242

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: