Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Deutschland vor Neuwahlen Teile der Ost-SPD lehnen B├╝ndnis mit Linkspartei entschieden ab

    Halle (ots) - F├╝hrende Vertreter der Ost-SPD wollen einem B├╝ndnis aus SPD, Gr├╝nen und Linkspartei die Gefolgschaft verweigern. ┬äIch w├╝rde in eine Koalition mit solchen Rattenf├Ąngern nicht gehen┬ô, sagte der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Hans- Joachim Hacker, der in Halle erscheinenden ┬äMitteldeutschen Zeitung┬ô (Montag-Ausgabe). ┬äDas w├╝rde mir der politische Anstand verbieten. Die w├╝rden meine Stimme nicht bekommen.┬ô Hacker erkl├Ąrte weiter: ┬äWenn es f├╝r Rot-Gr├╝n nicht reicht, ist es eine Selbstverst├Ąndlichkeit, dass die demokratischen Parteien nach einer L├Âsung suchen.┬ô

    Der Vorsitzende der SPD-Landesgruppe Sachsen-Anhalt im Bundestag, Engelbert Wistuba, k├╝ndigte gegen ein Links-B├╝ndnis ebenfalls offenen Widerstand an. ┬äMit mir nicht. Ich stehe daf├╝r nicht zur Verf├╝gung. Das ist eine Grundsatzentscheidung.┬ô Der wie Wistuba aus Sachsen-Anhalt kommende Sprecher des Seeheimer Kreises in der SPD, Klaas H├╝bner, sagte: ┬äIch lehne ein Linksb├╝ndnis strikt ab. Das wird so nicht kommen.┬ô Zu anders lautenden ├äu├čerungen von Partei-Linken erkl├Ąrte H├╝bner: ┬äOttmar Schreiner und Sigrid Skarpelis-Sperk geben nicht die Fraktionsmeinung wieder.┬ô


ots-Originaltext: Mitteldeutsche Zeitung

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=47409

R├╝ckfragen bitte an:

Mitteldeutsche Zeitung
Markus Decker
Telefon: 030/28 88 14 15

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: