Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Nach Tod eines Schülers: Benefiz-Konzert in Wolfen geplant

    Halle (ots) - Wolfen. Jugendliche in Wolfen (Kreis Bitterfeld) wollen mit einem Benefiz-Konzert ein Zeichen gegen Gewalt setzen. Sie reagieren damit auf den gewaltsamen Tod eines 16.Jährigen, der am 9. September auf einem Schulhof derart brutal zusammengeschlagen worden war, dass er seinen schweren Verletzungen erlag. Nun soll am 2. Oktober ein Rockkonzert stattfinden, das von jungen Leuten organisiert wird. Das schreibt die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (MZ) in ihrer Mittwochausgabe. Die Initiative der jungen Leute stieß in der Musikerszene, in der Stadt Wolfen und bei Privatpersonen auf große Resonanz. Vier Bands haben inzwischen ihre Teilnahme zugesagt. Der Erlös der Aktion soll vor allem der Familie des getöteten 16-jährigen Wolfeners zugute kommen. Außerdem soll damit der Einsatz eines Sozialarbeiters in der Stadt unterstützt werden.


ots-Originaltext: Mitteldeutsche Zeitung

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=47409

Rückfragen bitte an:

Mitteldeutsche Zeitung
Johannes Dörries
Ressort Sachsen-Anhalt
Telefon: 0345/565-4016

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: