Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zum EU-Gipfel und Russland

Halle (ots) - Die Union darf angesichts der Unmenschlichkeiten in Syrien nicht länger nur wertlose Erklärungen abliefern. Sie muss sich von den Aggressoren abgrenzen. Der politische Druck sollte Russland in die Enge treiben und Putin zwingen, sich zu entscheiden, auf welche Seite er sich schlagen will: Europa mit allen Möglichkeiten einer weitreichenden ökonomischen Zusammenarbeit oder ein Despot, der Bomben auf sein eigenes Volk wirft?

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: