Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Kultusminister Sachsen-Anhalts vergisst Händelfestspiele

Halle (ots) - Die Finanzierung und damit die Existenz der Händelfestspiele in Halle über das Jahr 2017 hinaus steht wegen eines fatalen Fehlers auf der Kippe. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Dienstagausgabe). Offenbar hatte das Kultusministerium vergessen, die Finanzierungszusage des Landes für das weltweit beachtete Festival über 2,9 Millionen Euro für die Jahre 2018 und 2019 zu beantragen. Diese sogenannte Kostenanmeldung hätte bereits im vergangenen Jahr mit dem Doppelhaushalt 2015/16 geschehen müssen. Der Kulturpolitiker Stefan Gebhardt (Linke) sagte, "Kultusminister Stephan Dorgerloh hat völlig gepennt." Zwar hätte der offensichtliche Fehler mit dem Nachtragshaushalt, der eigentlich für die Mehrausgaben zur Bewältigung der Flüchtlingskrise aufgestellt und im Oktober beschlossen werden soll, geheilt werden können. Doch die Koalitionsfraktionen von CDU und SPD haben im Landtag überraschend einen Antrag von Dorgerloh (SPD) auf nachträgliche Finanzierungszusage abgelehnt.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: