Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zum Vergewaltigungsparagrafen

Halle (ots) - Es spielte keine Rolle, wenn die Frau nur aus Angst vor der Gewalttätigkeit des Mannes auf weitere Gegenwehr verzichtet hat. Das ist ein gesetzgeberischer Tribut an die in aller Regel körperliche Überlegenheit des Mannes, aber kein wirksamer Schutz der Frauen. Das muss geändert werden. Maas' Gesetzentwurf weist in die richtige Richtung, aber bis zum Ziel ist es noch ein Stück. Zwar wird künftig nicht mehr gefordert, dass der Mann Leib und Leben der Frau bedroht, es reicht die Drohung mit einem empfindlichen Übel. Aber warum auch künftig das klare, entschiedene "Nein" nicht genügen soll, bleibt ein Rätsel.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: