Das könnte Sie auch interessieren:

Streuverluste: Wenn Kommunikation niemanden erreicht

Hamburg (ots) - Streuverluste in der PR variieren stark je nach genutztem Kommunikationskanal. Bei den sozialen ...

Zu transparent? Nutri-Score vorläufig verboten

Hamburg (ots) - - Gericht erlässt einstweilige Verfügung gegen Nutri-Score - iglo kündigt sofort Berufung ...

Klarna Card geht in Deutschland an den Start und bietet neue Bezahlmöglichkeit für Endverbraucher

München (ots) - Klarna, einer der führenden europäischen Zahlungsanbieter, startet heute in Kooperation mit ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Mitteldeutsche Zeitung

13.02.2015 – 19:10

Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Konjunktur

Halle (ots)

Vorbei ist es mit dem Lauf der deutschen Wirtschaft längst nicht. Im Gegenteil spricht vieles für einen anhaltend kräftigen Aufschwung. Natürlich bestehen große Risiken. Niemand weiß, wie es in der Ukraine oder mit Griechenland weitergeht. Aber erstens hat die deutsche Wirtschaft mittlerweile eine eigene Stärke mit einer ordentlichen Binnennachfrage entwickelt. Zweitens werden auch nicht immer alle Befürchtungen Realität. Manchmal kommt es sogar zu positiven Überraschungen. Auch der Verfall der Ölpreise wirkt wie ein gigantisches Konjunkturprogramm. Beinah unverschämt ist das Glück der Bundesregierung. Mit Rentengeschenken und anderen Wohltaten hat sie den Haushalt belastet. Mit dieser Konjunktur aber muss sie um ihre Schwarze Null nicht bangen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Mitteldeutsche Zeitung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung