Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Finanzausgleich der Länder

Halle (ots) - Eindeutig ist: Es handelt sich nicht mehr um ein Ost-West Problem, der Verteilungskampf wird heftig werden. Nicht umsonst hat Sachsens CDU-Generalsekretär Michael Kretschmer der Ruf nach einer Entschuldung bereits barsch zurückgewiesen. Tatsächlich haben die Sachsen schon in den Jahren nach der Wende eisern gespart, als Sachsen-Anhalt noch über seine Verhältnisse lebte. Haseloff und die Regierungschefs der anderen armen Bundesländer werden viel Überzeugungsarbeit leisten müssen. Indem sie einen klugen Sparkurs fahren. Und die reichen Verwandten daran erinnern, dass sie gar nicht anders können, als umfassend zu helfen. Denn sonst funktioniert der Staat nicht mehr.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: