Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Zypern

Halle (ots) - Trotzdem wird die Union auf lange Sicht einen weiteren Kostgänger auf der Tasche liegen haben. Zyperns Wirtschaft war nahezu ausschließlich auf die Finanzbranche ausgerichtet. Abgesehen vom Tourismus und dem damit verbundenen starken Dienstleistungssektor gab und gibt es kaum nennenswerte Einnahmequellen, um die man sich nun bemühen muss. Einmal mehr wird man sich in Brüssel zu fragen haben, wohin eigentlich die Milliarden gegangen sind, die über Jahre hinweg zur Verbesserung der Infrastruktur oder der Landwirtschaft auf die Insel geflossen sind. Erneut stehen die EU-Kriterien auf dem Prüfstand, nach denen Geld der Mitgliedsstaaten verteilt und zuerkannt wird. Projekte mit nachhaltiger Tragfähigkeit wurden rund um Nikosia jedenfalls nicht gefördert.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: