Das könnte Sie auch interessieren:

Scheitern Sterne-Köche an anspruchsvoller Shanghai-Küche? Die neue Kochshow "Top Chef Germany" am Mittwoch, 15. Mai 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1

Unterföhring (ots) - Wie gut kennen sich deutsche Sterne-Köche mit asiatischen Köstlichkeiten aus? Werden ...

Bundespräsident Steinmeier ehrt die Jugend forscht Bundessieger 2019

Hamburg/Chemnitz (ots) - Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler in Chemnitz ausgezeichnet Die ...

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Mitteldeutsche Zeitung

06.10.2012 – 02:00

Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: DDR-Geschichte Stasi-Unterlagenchef Jahn bekommt Unterstützung für seinen Campus-Plan

Halle (ots)

Die schwarz-gelbe Koalition will den Leiter der Stasi-Unterlagen-Behörde, Roland Jahn, bei seinem Vorhaben unterstützen, in der ehemaligen Stasi-Zentrale in der Berliner Normannenstraße einen "Campus der Demokratie" zu errichten. "Ich finde das dem Grundsatz nach vernünftig", sagte der Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Ausschuss für Kultur und Medien, Marco Wanderwitz, der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Samstag-Ausgabe). "Das ist ein gutes zusätzliches Angebot." Es gebe einen entsprechenden Bedarf. Die Bundesregierung werden als "Anschubfinanzierung" zunächst 600000 Euro geben. Das Geld sei bereits in den Bundeshaushalt für 2013 eingestellt. Auch der Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion für den Aufbau Ost, Patrick Kurth, unterstützt das Vorhaben. Jahn will die Behörde in der Normannenstraße konzentrieren und öffentlich zugänglich machen. Dafür will er Partner gewinnen, die sich ebenfalls mit dem Thema DDR-Aufarbeitung beschäftigen. Kritiker wie Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse und der Beirats-Vorsitzende Richard Schröder (beide SPD) verdächtigen Jahn hingegen, die Behörde auf diese Weise verewigen zu wollen. Sie wollen die Behörde 2019 schließen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Mitteldeutsche Zeitung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung