Das könnte Sie auch interessieren:

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

Kraftvolle Kooperation: Fitness-Magazin SHAPE launcht "Sophia Thiel Magazin" / Ab 9. Januar 2019 im Handel

München (ots) - Sie war die erste Influencerin auf der Titelseite von SHAPE. Jetzt wachsen die starken Marken ...

Presseportal.de punktet mit neuem responsiven Design

Hamburg (ots) - Presseportal.de, eines der reichweitenstärksten Portale Deutschlands, punktet ab sofort mit ...

30.11.2011 – 02:00

Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Rechtsterror Braunes Netz reicht bis nach Sachsen-Anhalt

Halle (ots)

Das Neonazi-Netzwerk um die Zwickauer Terror-Zelle spannt sich offenbar bis nach Sachsen-Anhalt. Der als mutmaßlicher Helfer der Rechtsterroristen festgenommene Thüringer Rechtsextremist Ralf Wohlleben und sein Umfeld haben auch Kontakte zur rechten Szene im Land gepflegt, berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Mittwoch-Ausgabe). So ist die zentrale Internet-Seite, mit der im Frühjahr für eine Demo am 1. Mai in Halle geworben worden war, auf die Post-Adresse des Jenaer Neonazi-Treffpunktes "Braunes Haus" registriert, den Wohlleben mit aufgebaut hat. Die Demo in Halle war damals von Enrico Marx aus Sotterhausen (Mansfeld-Südharz) angemeldet worden. Er gilt als einer der führenden Rechtsextremen im Süden Sachsen-Anhalts.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Mitteldeutsche Zeitung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung