Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Verteidigungsminister zu Guttenberg SPD und Grüne streben im Bundestag eine Aktuelle Stunde zu den Plagiatsvorwürfen an

Halle (ots) - Die Bundestagsfraktionen von SPD und Grünen wollen die Plagiatsvorwürfe gegen Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) in dieser Woche zum Thema im Bundestag machen. "Es wird eine Aktuelle Stunde geben", sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Montag-Ausgabe). "Und er wird in der Fragestunde des Bundestages eingehend befragt werden." Letzteres kündigte auch der Parlamentarische Geschäftsführer der Grünen, Volker Beck, an. Oppermann betonte, er rechne mit einem Rücktritt Guttenbergs. "Die Beweise sind erdrückend." Der innenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Hans-Peter Uhl (CSU), erklärte der "Mitteldeutschen Zeitung" hingegen: "Die CSU hält an Guttenberg fest. Alles andere wäre auch töricht. Einen Politiker wie Guttenberg zu haben, ist für eine Partei wie ein Sechser im Lotto - auch bei solchen Vorwürfen. Denn das sind Vorwürfe, bei denen es um Fußnoten geht und nicht um Politik."

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: