Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Gewerkschaften

    Halle (ots) - So sehr Gewerkschaften noch immer eine bedeutende gesellschaftliche Kraft sind, so sehr stecken sie auch selbst im Dilemma - im Westen und noch mehr im Osten. Das mag jüngst in der Feierlaune beim 60. Geburtstag des Deutschen Gewerkschaftsbundes nicht im Vordergrund gestanden haben. Doch Gewerkschaften werden sich deshalb nicht aufgeben. Und sie dürfen nicht aufgegeben werden, weil sie als Tarifpartner ein stabilisierender Faktor in der Arbeitswelt sind. Anders als in Frankreich oder Italien haben sie sich in der Krise besonnen gezeigt. Wohl auch das hat Bundeskanzlerin Angela Merkel bewogen, auf dem Bundeskongress der IG BCE den Bestrebungen der FDP nach Aufweichung der Mitbestimmung und des Kündigungsschutzes eine Abfuhr zu erteilen. Und sich dabei zugleich die Macht der Gewerkschaften für ihre Macht zu sichern.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: