Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Leopoldina Hacker: Europäischer Wissenschaftsrat EASAC zieht 2010 von London nach Halle

    Halle (ots) - Im Frühjahr nächsten Jahres zieht der European Academies Science Advisory Council (EASAC) von London nach Halle, sagte der neugewählte Präsident der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina in der Mitteldeutschen Zeitung (Sonnabendausgabe). Der EASAC ist der Zusammenschluss der Nationalakademien der Staaten der Europäischen Union, der zur Zeit von Volker ter Meulen - Hackers Amtsvorgänger bei der Leopoldina -   geführt wird. Der Verbund hat die Aufgabe, politisch relevante naturwissenschaftliche und technische Stellungnahmen im europäischen Rahmen zu verfassen und vor allen Dingen von Brüssel aus in die Entscheidungsfindung der europäischen Institutionen hineinzuwirken. Vor zehn Jahren gegründet, sitzt der EASAC bislang bei der Royal Society in London. Dass diese Institution nach zehn Jahren weiterziehen sollte, habe auf Wunsch der Royal Society von Anfang an festgestanden, sagte Hacker. Der Wissenschaftsrat soll seinen Sitz im Hauptgebäude der Leopoldina erhalten, die seit 2008 als Nationale Akademie der Wissenschaften dient.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: