Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Koalitionsdebatte

    Halle (ots) - Fraktionschefin Renate Künast verkündet nämlich hellseherischen Blickes, dass sie nach der Bundestagswahl vom 27. September gemeinsam mit Parteifreund Jürgen Trittin jeden Mittwoch zur Kabinettssitzung ins Kanzleramt zu fahren gedenkt.

    Diese Polit-Halluzination lädt zum Spekulieren ein. Für die Grünen gibt es ja nur zwei halbwegs reale Machtperspektiven - entweder eine Dreier-Koalition mit Union und FDP oder eine Dreier-Koalition mit SPD und FDP. In beiden Fällen würden also auch FDP-Minister zur allwöchentlichen Kabinettssitzung ins Kanzleramt fahren. Dies wiederum ist nur vorstellbar, wenn sich Grüne und FDP jetzt und während der Bundestagswahlkampagne nicht ständig in den Haaren liegen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: