Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Bahn-Tarifkampf

    Halle (ots) - Es geht also doch: Nach wochenlangen Brems- und Blockademanövern stellen Bahn AG und Lokführer-Gewerkschaft GDL die Weichen für einen Tarifkompromiss. Ein Aufatmen geht durch die deutsche Volkswirtschaft, nachdem der ursprünglich für heute angedrohte Dauerstreik auf der Schiene abgesagt ist. Rückblickend wird deutlich: Die Bahn-Vorständler haben mit einem falschen Verhandlungsfahrplan gearbeitet. Hinhaltendes Taktieren sollte die Streikbereitschaft lähmen, ein hohes Lohnangebot den Drang nach einem berufsbezogenen Tarifvertrag zügeln. Von wegen: Die Gruppensolidarität der Lokführer ist während des Konflikts ständig gewachsen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: