Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Bildung

    Halle (ots) - Es ist immer das gleiche Spiel: Steht ein Vorschlag zur Vereinheitlichung des deutschen Bildungssystems auf der Tagesordnung, reagiert die Mehrheit der Kultusminister reflexartig mit Ablehnung. Das ist jetzt beim Zentralabitur nicht anders. Derweil gerät das Bildungssystem im internationalen Vergleich immer weiter ins Hintertreffen.  Statt halbherziger Einzelmaßnahmen braucht das kleinstaatliche deutsche Bildungssystem einen scharfen Schnitt: mit einheitlichen Lehrplänen, Fähigkeitsstandards, Schulbuch-Inhalten und  Prüfungen. Doch zu solcher Konsequenz fehlt den Kultusministern der Mut.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: