Das könnte Sie auch interessieren:

Weltmeisterlich! "Schlag den Star" gewinnt mit 14,7 Prozent Marktanteil die Prime-Time / Ski-Rennläufer Felix Neureuther besiegt Fußball-Profi Christoph Kramer

Unterföhring (ots) - Dieses Duell der Weltmeister überzeugt bis zum Schluss! Ski-Legende Felix Neureuther ...

Summer Class 2019: news aktuell Academy startet praxisnahes zweitägiges Weiterbildungsformat

Hamburg (ots) - Am 9. und 10. Juli findet die erste "Summer Class" der news aktuell Academy statt. An ...

Sommergefühl der besonderen Art / Eurojackpot geht mit 55,3 Millionen Euro in die Tschechische Republik

Münster (ots) - Am Freitag (14.06.2019) ging es bei der Lotterie Eurojackpot um einen Jackpot von mehr als 50 ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Lausitzer Rundschau

10.04.2006 – 20:32

Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Die Lausitzer Rundschau Cottbus zum Neuanfang der Lausitzer Eishockey-Füchse: Schwierige Chance

    Cottbus (ots)

Die gute Nachricht: Die Lausitzer Füchse haben den Klassenerhalt geschafft. Eishockey-Weißwasser darf sich auf eine weitere Saison in der 2. Bundesliga freuen. Die schlechte Nachricht: Da die Füchse in dieser Saison wirtschaftlich über ihren Verhältnissen gelebt haben, müssen sie einen drastischen Sparkurs fahren. Die Rahmenbedingungen, um in der strukturschwachen Region ein konkurrenzfähiges Team zusammenzustellen, sind deutlich komplizierter geworden. Sehen wir es positiv! Während in Weißwasser künftig kleinere Brötchen gebacken werden, steht bei den Absteigern Bad Tölz und Freiburg nur noch Schwarzbrot auf dem Speiseplan. Der Zwang zur finanziellen Konsolidierung birgt zudem die Chance, sich sportlich neu zu ordnen und dem eigenen Nachwuchs wieder einen höheren Stellenwert einzuräumen. Auch wenn es unter diesen Umständen kein einfaches Unterfangen wird, in der 2. Bundesliga zu bestehen. Immerhin haben sich die Füchse durch den Klassenerhalt zusätzlichen Rückenwind bei der Aufarbeitung der vielen Baustellen außerhalb der Eisfläche verschafft. Das Verhältnis zur Stadt Weißwasser, insbesondere zu Oberbürgermeister Hartwig Rauh, ist nach wie vor zerrüttet. Auch bei der künftigen Betreibung der Eishalle gibt es viele offene Fragen. Trotz der Spielpause steht den Lausitzer Füchsen also ein heißer Sommer ins Haus. Aber das ist ja nichts Neues für Eishockey-Weißwasser.

Rückfragen bitte an:
Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481231
Fax: 0355/481247
lr@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Lausitzer Rundschau
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung