Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Lausitzer Rundschau zu: US-Investor beantragt Bürgschaft für Frachtflughafen Drewitz
Potsdam in der Bredouille

    Cottbus (ots) - Das Land Brandenburg hat zu viele Flugplätze. Von 13 Verkehrs-und 28 Sonderlandeplätzen schreibt nur ein einziger im Landkreis Teltow- Fläming schwarze Zahlen. Alle anderen sind ein Verlustgeschäft – auch der in Drewitz im Landkreis Spree-Neiße. Ein wahrer Glücksfall scheint da ein US-Investor zu sein, der dem verschuldeten Landkreis nicht nur einen Flugplatz abnimmt, der alljährlich hunderttausende Euro Betriebskosten verschlingt. Die Amerikaner versprechen außerdem, mit ihrem internationalen Frachtflughafen-Projekt hunderte Jobs zu schaffen. Warum aber brauchen sie dafür eine Bürgschaft vom Land Brandenburg über zehn Millionen Euro?! Das gute Konzept eines angeblich finanzkräftigen und erfahrenen Investors sollte doch ausreichen, um die Kredit gebenden Banken von dem Projekt zu überzeugen. Stattdessen treiben die Amerikaner jetzt die Landesregierung mit ihrem Antrag in die Bredouille: Verweigert das Land die Bürgschaft, steht es als Job-Killer da. Lässt Potsdam den Antrag durchgehen und das Projekt floppt – dann ist das Geschrei groß über die verschwendeten Steuergeld-Millionen.


ots-Originaltext: Lausitzer Rundschau

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=47069
Rückfragen bitte an:

Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481231
Fax: 0355/481247
Email: lr@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: