Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Zu: Internationale Automobilausstellung

    Cottbus (ots) - Es soll ja Verrückte geben, die sich dutzende von Pferdestärken nur deswegen zulegen, weil sie einmal 250 fahren können wollen, auch wenn sie dann nie dazu kommen. Die deutsche Autoindustrie jedenfalls scheint weiter auf solchen Wahnsinn zu setzen. Denn sollte sich die Gut-Menschen-Masche – Schonung der Umwelt – auch hier zu Lande durchsetzen, so sieht der heimische Hersteller bald nur noch die Rücklichter von Wagen aus Fernost. Insofern ist die neueste Autoschau in Frankfurt alles denkbare, nur nicht international. Die deutsche Industrie hinkt der Entwicklung hinterher und kann nur hoffen, dass unser Land nur bei der Geschwindigkeit auf Autobahnen ein Außenseiter bleibt und nicht auch noch bei neuen Antriebstechniken. Vielleicht würde diese Kalkulation sogar aufgehen, müsste man nicht einen Großteil der Produktion jenseits der Grenzen verkaufen.


ots-Originaltext: Lausitzer Rundschau

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=47069
Rückfragen bitte an:

Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481231
Fax: 0355/481247
Email: lr@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: