Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Lausitzer Rundschau

13.09.2004 – 19:40

Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Zu Cottbuser Architekten/Venedig: Philosophische Schwerstarbeit

    Cottbus (ots)

Die Lausitzer Rundschau, Cottbus, zu Bahn/Börsengang:

    Die Bahn hat es wieder einmal geschafft, sich den Zorn ihrer Fahrgäste und den der Politik zuzuziehen. Erst kündigt das Verkehrsunternehmen eine erneute Preiserhöhung an, dann denkt Personenverkehrsvorstand Rausch laut darüber nach, dass dem allgemeinen Sparzwang wohl auch Investitionen in das Schienennetz geopfert werden müssten. Wirklich überraschend ist beides nicht. Schließlich hat Bahnchef Mehdorn ein ehrgeiziges Ziel: Er will das „Unternehmen Zukunft“ bis zum Jahr 2006 an die Börse bringen. Die Frage ist nur, in welche Zukunft er die Bahn tatsächlich lenkt. Die Preise zu erhöhen, führt nicht dazu, mehr Reisende in die Züge bringen. Investitionen in das Schienennetz zu bremsen, zieht womöglich Sanktionen des Bundes nach sich. Das schmälert ebenso wie der Fahrgast-Schwund die Einnahmenseite. Aber gerade hier braucht Mehdorn wenigstens eines schwarze Null, damit die Börse ihn nicht schon vor dem Start abfahren lässt. Die Bahnspitze scheint jedenfalls wild entschlossen, sich auf Kosten der Fahrgäste und zulasten der Steuerzahler für den Aktienmarkt herauszuputzen. Das darf die Politik nicht durchgehen lassen. Sie muss zeigen, dass das die falsche Weichenstellung ist.


ots-Originaltext: Lausitzer Rundschau

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=47069
Rückfragen bitte an:

Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481231
Fax: 0355/481247
Email: lr@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell