PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Lausitzer Rundschau mehr verpassen.

16.03.2009 – 19:30

Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Brandenburger Lehrling droht nach Amoklauf von Winnenden mit "Massenmord" Mehrere Schusswaffen gefunden
19-Jähriger aus Prösen heute vor Gericht

    Cottbus    Cottbus (ots)

Nach dem Amoklauf von Winnenden hat die Polizei in Brandenburg einen 19-Jährigen festgenommen, der im Internet mit "Massenmord" gedroht hatte. Wie die in Cottbus erscheinende "Lausitzer Rundschau" (Dienstag) berichtet, handelt es sich bei dem Mann um einen Lehrling aus Prösen (Elbe-Elster-Kreis). Er hatte sich im Internet mit Sprüchen wie "Ich töte euch alle" und "Massenmord ist mein Hobby" geäußert. Die Polizei fand bei dem jungen Mann zudem mehrere Schusswaffen. Er sitzt seit Freitag in der JVA Cottbus.

    Die Justiz will rasch reagieren. Bereits an diesem Dienstag beginnt das Beschleunigte Verfahren. Laut Egon Schaeuble, Sprecher des Amtsgerichts Bad Liebenwerda, ist noch am gleichen Tag mit einem Urteil zu rechnen. So sollen weitere Trittbrettfahrer abgeschreckt werden. Dem jungen Mann aus Prösen drohen bis zu fünf Monate Haft. Unklar ist noch, wann er die Drohungen ins Netz stellte. Die Polizei wurde erst nach dem Fall von Winnenden mit 16 Toten auf die Internetseite aufmerksam. Offen ist auch noch, woher er die Waffen hatte.

Pressekontakt:
Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481231
Fax: 0355/481247
lr@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Lausitzer Rundschau
Weitere Storys: Lausitzer Rundschau