Aktion Mensch

"respect our future" 2006
Bei der zweiten alternativen Jugendmesse der Aktion Mensch zählt wieder Kreativität statt Kommerz

    Bonn (ots) - Nach der erfolgreichen Premiere 2004 ist es am 17. und 18. März 2006 wieder soweit: "respect our future", die alternative Jugendmesse der Aktion Mensch und ihrer Jugendcommunity "respect", geht in die zweite Runde. Im Landschaftspark Duisburg-Nord dreht sich dann auf über 6000 Quadratmetern wieder alles um Jugendthemen wie Politik, Gesellschaft, Tanz, Mode, Sport, Medien, Beruf, Ausbildung, Literatur und Kreativität. Neu dabei sind im nächsten Jahr Graffiti-Workshops und ein großes Musikangebot in der Gebläsehalle des Landschaftsparks. Das Besondere an der Veranstaltung ist: "respect our future" lädt die Besucher ein, selbst aktiv zu werden, sich kreativ auszuprobieren, eigene Erfahrungen zu machen und ein persönliches Ergebnis mit nach Hause zu nehmen. Die Aktion Mensch realisiert die Jugendmesse auch im nächsten Jahr gemeinsam mit zahlreichen bundesweit agierenden Kooperationspartnern aus dem sozialen und öffentlichen Raum. Dazu zählen amnesty international Deutschland, Bundeszentrale für politische Bildung, Deutscher Bundesjugendring, Deutsches Jugendherbergswerk, Greenpeace, Jugendnetzwerk Lambda, Naturschutzjugend Deutschland, THW-Jugend und das ZDF.

    "respect our future", die Jugendmesse der Aktion Mensch, findet am Freitag, 17. März und Samstag, 18. März 2006 im Landschaftspark Duisburg-Nord statt. Der Eintrittspreis beträgt 2 Euro pro Person, für Schulklassen gilt ein ermäßigter Preis von 1,50 Euro pro Person. Weitere Informationen und Fotos zum Download finden Sie unter www.respect-our-future.de/presse

    Die Aktion Mensch betreibt die erfolgreichste Soziallotterie und ist die größte private Förderorganisation Deutschlands. Neben der traditionellen Förderung von Projekten im Bereich der Behindertenhilfe und -selbsthilfe engagiert sich die Organisation seit dem Jahr 2000 auch für Kinder und Jugendliche. Mit der Jugendmesse "respect our future" möchte die Aktion Mensch ein Forum für Jugendliche schaffen, das sich als Kontrapunkt gegen Konsumorientierung und den Trend zur Kommerzialisierung der Jugendkultur versteht.

Pressekontakt:
Aktion Mensch
Mechthild Buchholz
Heinemannstraße 36, 53175 Bonn
Telefon: 0228 - 20 92 363, Fax: -333
E-Mail: mechthild.buchholz@aktion-mensch.de
www.aktion-mensch.de

Original-Content von: Aktion Mensch, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Aktion Mensch

Das könnte Sie auch interessieren: