Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von TELE 5

07.03.2011 – 14:05

TELE 5

"Die Türken sind lustiger als die Deutschen" - 'Almanya'-Regisseurin Yasemin Samdereli im Talk mit Thomas Gottschalk// Zu sehen in 'Gottschalk' am 11. März, 20.00 Uhr auf TELE 5 (mit Bild)

"Die Türken sind lustiger als die Deutschen" - 'Almanya'-Regisseurin Yasemin Samdereli im Talk mit Thomas Gottschalk// 
Zu sehen in 'Gottschalk' am 11. März, 20.00 Uhr auf TELE 5 (mit Bild)
  • Bild-Infos
  • Download

München (ots)

Das Thema Integration als Komödie - geht das? Es geht! Das zeigt das Kinodebüt 'Almanya - Willkommen in Deutschland' (Kinostart: 10. März) von Yasemin Samdereli, die in 'Gottschalk' auf TELE 5 zu Gast ist. Auf die Frage von Deutschlands beliebtestem Entertainer, wie sie auf die Idee zu dem Film kam, sagt die türkischstämmige Dortmunderin: "Ich bin mit kritischen Filmen groß geworden, die die Integrationsproblematik sehr gut beschrieben haben. Aber ich fand es seltsam, dass es immer nur tragische Fälle waren."

Der 37-Jährigen war es deshalb wichtig, "eine Geschichte zu erzählen, bei der man miteinander übereinander lachen kann, denn so unterschiedlich sind wir Deutschen und Türken nicht: Eine Familie bleibt eine Familie, die ist hier wie dort genauso stressig. Und auch eine Frau mit Kopftuch kann die Hosen anhaben." In Sachen Humor allerdings unterscheiden sich die beiden Kulturen, wie Samdereli sagt: "Ich finde, die Türken sind lustiger als die Deutschen. Die türkische Sprache ist sehr blumig, man kann alles sehr leicht ins Schlüpfrige ziehen. Im Deutschen ist alles funktionalistischer."

Das ganze Gespräch mit Yasemin Samdereli ist in 'Gottschalk' am 11. März um 20.00 Uhr auf TELE 5 zu sehen.

Textrechte: ©Presse TELE 5, Verwertung (auch auszugsweise) honorarfrei nur bei Nennung der Quelle TELE 5.

Pressekontakt:

Steffen Wulf,
Tel. 089-649568-174;
E-Mail: presse@tele5.de

Bildredaktion:
Judith Hämmelmann,
Tel. 089-649568-182,
presse@tele5.de

Original-Content von: TELE 5, übermittelt durch news aktuell