Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

dena-Geschäftsführer Kuhlmann zur Leitstudie Integrierte Energiewende

Deutschland kann seine CO2-Emissionen bis im Jahr 2050 um bis zu 90 Prozent reduzieren, wenn heute bekannte Technologien in einem ambitionierten Transformationspfad optimal genutzt werden. Das ist ein erstes Zwischenfazit aus der Leitstudie Integrierte Energiewende, die die Deutsche Energie-Agentur (dena) derzeit mit wissenschaftlichen Gutachtern und über 50 Unternehmen und Wirtschaftsverbänden aus allen für die Energiewende relevanten Branchen erarbeitet. "Energiewende ist machbar, wenn wir sie entschlossen, technologieoffen und im breiten Dialog angehen", sagte der Vorsitzende der dena-Geschäftsführung, Andreas Kuhlmann.

Original-Content von: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Das könnte Sie auch interessieren: