PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) mehr verpassen.

06.09.2007 – 13:29

Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Fit für die Zukunft: Energiesparen macht Schule

    Berlin (ots)

Pünktlich zum Beginn des neuen Schuljahres haben bundesweit bereits 21 Schulen und andere öffentliche Einrichtungen beschlossen, ihre Gebäude besonders energiesparend zu sanieren. Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) hat zur Teilnahme an einem Modellprojekt aufgerufen und unterstützt die Bauherren bei der hoch innovativen Sanierung mit einer besonders attraktiven Förderung der KfW Förderbank und Betreuung durch Experten. Damit werden erstmals bundesweit Schulen und andere Nichtwohngebäude umfassend energetisch saniert. Ziel ist es, den Energiebedarf auch bei öffentlichen Gebäuden so stark zu verringern, dass er mindestens 20 Prozent unter den gesetzlichen Anforderungen eines vergleichbaren Neubaus liegt.

    Von Grundschulen über denkmalgeschützte Gemeinschaftsschulen bis hin zu Schwimmhallen und Berufsschulen sind die unterschiedlichsten Gebäude, Schulformen und -träger aus ganz Deutschland vertreten. Besonderes Augenmerk wird auf die Einbindung von Schülern, Lehrern und Eltern gelegt. Der Bauprozess soll genutzt werden, um einen Lerneffekt zu erreichen. So wird unter anderem in Projektgruppen das Thema Energieeffizienz erarbeitet und in den Unterricht eingebunden. Darüber hinaus planen die Teilnehmer Infoabende und weitere Aktionen wie Energiesparwettbewerbe.

    "Mit dem Modellvorhaben zeigen wir, wie Kommunen, Kirchen und gemeinnützige Organisationen mit der energetischen Sanierung ihrer Liegenschaften nicht nur einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, sondern zusätzlich ihren Etat erheblich entlasten können", betont   Stephan Kohler, dena-Geschäftsführer. Die Projekte werden bei der Planung und Baudurchführung von der dena und externen Fachcoaches begleitet und wissenschaftlich ausgewertet. So sollen gute Beispiele geschaffen werden, die regional und überregional Nachahmer finden.

    Weitere Teilnehmer gesucht

    Öffentliche und gemeinnützige Gebäudeeigentümer können sich noch bis zum 31. Oktober für einen der insgesamt 50 Plätze in dem Modellvorhaben bewerben. Insbesondere Schulen sind aufgerufen, sich zu beteiligen. Neben den Energiespareffekten sind die Wirtschaftlichkeit und Übertragbarkeit der Maßnahmen weitere entscheidende Kriterien für die Teilnahme. Dazu müssen die Projektteilnehmer den Gebäudezustand vor der Sanierung sowie den angestrebten Zustand nach der Sanierung dokumentieren.

    Weitere Informationen zum Modellvorhaben, den Teilnahmebedingungen und den bisher registrierten Teilnehmern unter: http://www.zukunft-haus.info/modellvorhaben-schulen

Pressekontakt:
Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)
Kristina Zimmermann, Chausseestraße 128a, 10115 Berlin
Tel: +49 (0)30 72 61 65-682, Fax: +49 (0)30 72 61 65-699
E-Mail: zimmermann@dena.de, Internet: www.dena.de

Original-Content von: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), übermittelt durch news aktuell