Vodafone GmbH

Vodafone und BayernWLAN: Kostenloses Surfen bereits an 10.000 Hotspots im Freistaat

Ein Dokument

- Starke Nachfrage: 2,4 Millionen Nutzer im Monat - Heißester Hotspot steht in Sulzbach-Rosenberg - Ausblick: Netz wird auf 40.000 BayernWLAN-Hotspots ausgebaut

München, 25. Januar 2018 - Mal eben checken, wie es für die Bayern im Auswärtsspiel beim FC Augsburg läuft oder stimmungsvolle Fotos von seiner Schifffahrt auf dem Ammersee direkt mit Freunden teilen: Mit BayernWLAN kann jetzt an 10.000 WLAN-Hotspots im Freistaat rund um die Uhr, ohne Volumenbegrenzung sicher und mit Jugendschutzfilter im Internet gesurft werden. Technologie Partner Vodafone hat im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat den 10.000sten BayernWLAN-Hotspot in Garmisch-Partenkirchen freigeschaltet. Nach dem Ausbaustart im Sommer 2016 ging der 10.000ste Hotspot nach nicht einmal eineinhalb Jahren in Betrieb. In ganz Bayern sollen insgesamt 40.000 freie Hotspots im Rahmen des Projektes BayernWLAN zur Verfügung stehen.

Das von Vodafone realisierte Angebot des Freistaats stößt auf hohe Nachfrage: Innerhalb des letzten Dreivierteljahres haben sich die Nutzungszahlen mehr als versiebenfacht. So haben allein im November 2017 rund 2,5 Millionen Nutzer über das BayernWLAN mehr als 300.000 GB Daten bewegt. Meistgenutzter Hotspot ist nach Vodafone-Berechnungen der Standort in Sulzbach-Rosenberg mit bis zu 7,6 TB Daten im Monat. Der höchstgelegene Hotspot befindet sich auf 1.336m an der Bergunterkunft Schwarzenkopfhütte in der Nähe des Spitzingsees und seit Dezember 2017 sind sogar drei U-Bahn-Stationen in Nürnberg mit kostenfreien BayernWLAN-Hotspots ausgestattet, in 2018 folgen der U-Bahnhof Flughafen und weitere U-Bahnhöfe. Zu den Touristenattraktionen, die an dieses freie WLAN-Netz angeschlossen sind, gehören viele Schlösser, wie zum Beispiel Schloss Neuschwanstein, die Cadolzburg oder Schloss Herrenchiemsee, sowie die Flotte der Bayerischen Seenschifffahrt: Auf dem Starnberger See, Ammersee und dem Tegernsee können die Ausflügler auf allen Schiffen ebenfalls über das BayernWLAN-Netz im Internet surfen.

Der Freistaat Bayern soll bis 2020 mit einem engmaschigen Netz von kostenfreien BayernWLAN-Hotspots überzogen werden. Im Fokus stehen dabei Kommunen, touristische Highlights, Schulen und Behördenstandorte. Dadurch sollen 40.000 Hotspots entstehen. "Mit dem BayernWLAN erhält jede Stadt und jede Gemeinde die Möglichkeit, Bürgern und Touristen an ihren attraktiven Plätzen die digitale Welt zu erschließen. Mit unserer Initiative für freies WLAN wollen wir insbesondere den ländlichen Raum stärken und so für digitale Chancengleichheit und gleichwertige Lebensbedingungen in ganz Bayern sorgen", so Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder. Der Freistaat unterstützt die Kommunen bei der Einrichtung mit bis zu 5.000 Euro für zwei Standorte. Für touristische Standorte können die Gemeinden eine zusätzliche Unterstützung in Höhe von jeweils 2.500 Euro erhalten. Die Kommunen bestimmen dabei selbst, ob, wo und wie viele BayernWLAN Hotspots sie installieren. Die Realisierung erfolgt durch die Technik-Experten von Vodafone. Der Einstieg in das freie BayernWLAN ist leicht und praktisch: Jeder Hotspot heißt "@BayernWLAN". Es sind keine Passwörter und keine Anmeldedaten erforderlich, eine Registrierung ist nicht nötig, der Jugendschutz ist durch Filter garantiert.

Vodafone Deutschland ist eines der führenden integrierten
Telekommunikationsunternehmen und zugleich der größte TV-Anbieter der Republik.
Mit seinen 14.000 Mitarbeitern liefert der Konzern Internet, Mobilfunk, Festnetz
und Fernsehen aus einer Hand. Als Gigabit Company treibt Vodafone den
Infrastrukturausbau in Deutschland federführend voran: Mit immer schnelleren
Netzen ebnen die Düsseldorfer Deutschland den Weg in die Gigabit-Gesellschaft -
ob im Festnetz oder im Mobilfunk.

Geschäftskunden bieten die Düsseldorfer ein breites ICT-Portfolio: So vernetzt
Vodafone Menschen und Maschinen, sichert Firmen-Netzwerke sowie Kommunikation
und speichert Daten für Firmen in der deutschen Cloud. Rund 90% aller
DAX-Unternehmen und 15 von 16 Bundesländern haben sich bereits für Vodafone
entschieden. Mit 45,7 Millionen Mobilfunk-Karten, 6,5 Millionen
Festnetz-Breitband-Kunden sowie zahlreichen digitalen Lösungen erwirtschaftet
Vodafone Deutschland einen Jahresumsatz von EUR 11 Milliarden.

Vodafone Deutschland ist die größte Landesgesellschaft der Vodafone Gruppe,
einem der größten Telekommunikationskonzerne der Welt. Der Konzern betreibt
eigene Mobilfunknetze in 26 Ländern und unterhält Partnernetze in weiteren 49
Nationen. In 19 Ländern betreibt die Gruppe eigene Festnetz-Infrastrukturen.
Vodafone hat weltweit rund 522,8 Millionen Mobilfunk- und 18,8 Millionen
Festnetz-Kunden.

Weitere Informationen unter www.vodafone-deutschland.de

Vodafone Kommunikation
+49 211 533-5500
medien@vodafone.com

Vodafone GmbH. Die gesetzlichen Pflichtangaben finden Sie hier:
vodafone.de/pflichtangaben 
Weiteres Material zum Download

Bild: Headergrafik_PM_Mail2.png 



Weitere Meldungen: Vodafone GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: