Bauer Media Group, auf einen Blick

Umfrage: 70 Prozent der Zuschauer wollen keine Gewaltfilme zum Fest
Auch die Kirchen kritisieren TV-Sender

Hamburg (ots) - Alle Jahre wieder: Kaum sind die Geschenke ausgepackt, geht auf vielen Sendern das Geballere los. Im Auftrag der Fernsehzeitschrift auf einen Blick hat TNS Emnid* gefragt: "Sollen die Sender an Weihnachten auf Gewaltfilme verzichten?" Das Ergebnis ist eindeutig: 70 Prozent der Befragten sind für ein Fest ohne Gewaltfilme.

Auch die Kirchen kritisieren die Filmauswahl mancher Sender. ",Rambo III' am ersten Weihnachtstag auf RTL, ,Riddick' am zweiten Feiertag auf RTL II oder ,Machete' auf Pro7 verbinden sich für mich absolut nicht mit dem Fest des Friedens und der Liebe", so Oberkirchenrat Markus Bräuer, Medienbeauftragter der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD) zu auf einen Blick. Die Katholische Kirche lobt zwar viele gute Sendungen. "Zugleich ermutigen wir die Sender, das Weihnachtsfest zum Anlass zu nehmen, um ein Zeichen für Frieden zu setzen und daher an den hohen Feiertagen auf die Ausstrahlung von Gewaltfilmen zu verzichten", sagt Matthias Kopp, Pressesprecher der Deutschen Bischofskonferenz.

Hinweis für die Redaktionen: Mehr Informationen zu dieser Umfrage erhalten Sie von der Redaktion auf einen Blick, Thomas Merz, Telefon: 040/3019-5418, thomas.merz@aufeinenblick.de.

Die Veröffentlichung von Auszügen ist bei Nennung der Quelle "auf einen Blick" honorarfrei. Das aktuelle Titelcover von auf einen Blick kann unter sonja.kittel@bauermedia.com angefordert werden.

*Befragt wurden 1009 Personen

Pressekontakt:

Bauer Media Group
Unternehmenskommunikation
Sonja Kittel
T +49 40 30 19 10 90
sonja.kittel@bauermedia.com
https://twitter.com/bauermediagroup

Original-Content von: Bauer Media Group, auf einen Blick, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bauer Media Group, auf einen Blick

Das könnte Sie auch interessieren: