Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V.

Energie fürs Lernen - So kommen Schüler morgens richtig in Gang!

3 Audios

  • BmE_Schulbeginn.mp3
    MP3 - 1,4 MB - 01:33
    Download
  • OTP_Schulbeginn.mp3
    MP3 - 1,7 MB - 01:52
    Download
  • Umfrage_Schulbeginn.mp3
    MP3 - 400 kB - 00:25
    Download

Ein Dokument

Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag:

Vorbei die süße Zeit des Nichtstuns und des langen Schlafens: Für die meisten Schüler hat längst schon wieder der Ernst des Lebens begonnen. Für die Eltern aber auch! Denn wer seinem Kind das Frühstück macht, muss sich jetzt jeden Tag wieder aufs Neue überlegen, was er seinem Sprössling morgens auftischt und in die Schulbrotdose packt. Jessica Martin berichtet.

Sprecherin: Unkonzentriert, schlaff und antriebslos: Wer jemals ohne Frühstück in den Tag gestartet ist, kennt diese Probleme, sagt der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks Peter Becker.

O-Ton 1 (Peter Becker, 0:19 Min.): "Ich glaube, da sind wir uns alle mit den Ernährungswissenschaftlern einig, dass es ganz wichtig ist, morgens dem Körper die entsprechenden Nährstoffe, Vitamine und Ballaststoffe zuzuführen, um den Tag vernünftig zu überstehen. Man wird auch ruhiger, finde ich, der Körper hat genügend Nährstoffe, kann die Leistung bringen, die abgefordert wird. Deswegen ist für mich Frühstück die zentrale Mahlzeit."

Sprecherin: Und das kann man auch seinen Kindern vermitteln, wenn man von Klein auf regelmäßig mit ihnen frühstückt.

O-Ton 2 (Peter Becker, 0:26 Min.): "Ich preferiere natürlich Brot und Brötchen. Wir haben so viele Varianten im Bäckerhandwerk - an 700 verschiedenen Brotsorten, an verschiedenen Brötchensorten - zwischendurch kann man auch mal einen Schokoriegel nehmen, Cornflakes oder ähnliches. Die Kombination und Abwechslung ist, glaube ich, auch ganz wichtig. Ob eben süß, Marmelade, Honig oder auch ein bisschen Wurst, Käse, natürlich auch mal ein Ei. Man kann auch mal ein Müsli zwischendurch essen. Das Umfeld soll schon mal nett sein, der Tisch soll nett gedeckt sein, es soll Spaß machen zu frühstücken."

Sprecherin: Und wenn es aus welchen Gründen auch immer mal nicht mit dem Frühstück klappen sollte, dann schmieren Sie Ihren Kindern wenigstens ein leckeres Pausenbrot für die Schule.

O-Ton 3 (Peter Becker, 0:22 Min.): "Also, da haben wir auf unserer Internetseite www.fruehstuecksbaecker.de tolle Vorschläge, wie man den Spaß am Essen bei den Kindern auch fördern kann durch verschiedene Varianten. Der 'Radieschen-Doppeldecker' ist zum Beispiel ein Beispiel, das ich ganz pfiffig finde - oder das 'lachende Schinkenbrot', nur um zwei Beispiele zu nennen. Und ich hoffe, dass viele Kinder jetzt in der Zukunft mit ihren Eltern auch gemeinsam frühstücken - das ist ganz wichtig."

Abmoderationsvorschlag:

Weitere gute Ideen für mehr Abwechslung beim Frühstück und beim Pausenbrot gibt's im Internet unter www.fruehstuecksbaecker.de. Hier erklärt der kleine Comic-Held 'Bäckman' alles über gutes Frühstück und leckere Pausenbrote.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Lottmannpr
Dorothea Kerrutt
Paulsenplatz 6
22767 Hamburg
tel +49-(0)40-43271907
fax +49-(0)40- 43271956
d.kerrutt@lottmann-pr.de
www.lottmann-pr.de

Original-Content von: Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: