Das könnte Sie auch interessieren:

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

Die Liebe siegt: Klaas Heufer-Umlauf gewinnt am Samstagabend, "DIE BESTE SHOW DER WELT" gewinnt Zuschauer

Unterföhring (ots) - Die Liebe macht Klaas Heufer-Umlauf zum neuen Show-Master! Mit seiner neuartig ...

ZDF-Free-TV-Premiere: "Iris - Rendezvous mit dem Tod"

Mainz (ots) - Dunkle Begierden, Lügen und Gewalt sind die Komponenten des französischen Erotikthrillers "Iris ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Heinrich-Böll-Stiftung

04.05.2009 – 11:11

Heinrich-Böll-Stiftung

Green New Deal
Konferenz und Strategiepapier

Berlin (ots)

Green New Deal - Investieren in die Zukunft 
Präsentation des Strategiepapiers "A Transatlantic Green New Deal" 
von Worldwatch Institute und Heinrich-Böll-Stiftung 
Datum: 7. Mai (Do) 2009, 10.30 bis 18.00 Uhr 
Ort: Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, Berlin-Mitte 

Der gegenwärtige Kapitalismus muss von einer nachhaltigen Wirtschaftsordnung abgelöst werden.

Ralf Fücks, Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung, fordert: "Wir brauchen jetzt eine ökologische Konversion der Schlüsselindustrien. Denn wenn wir bei der Lösung der ökonomischen Krise die ökologische Krise vernachlässigen, droht nicht nur der Kollaps unserer Ökosysteme. Durch die steigenden Ressourcenpreise ist die nächste Wirtschaftskrise programmiert."

Die Konferenz "Green New Deal - Investieren in die Zukunft" am 7. Mai beginnt mit der Präsentation eines gemeinsamen Strategiepapiers des Worldwatch Institute und der Heinrich-Böll-Stiftung. Das Strategiepapier will zeigen, dass Wandel gerade in Zeiten der Krise möglich ist. Es beschreibt, wie ein "Green New Deal" ausgestaltet werden muss, damit zweierlei gelingt: eine nachhaltige Belebung der Wirtschaft und der Übergang zu einer umweltverträglichen, kohlenstoffarmen Wirtschaftform.

Auf der Konferenz diskutieren Experten von Präsident Obamas Think Tank mit Fachleuten aus Wirtschaft und Politik Strategien zur Bewältigung der Krise, die zugleich die Weichen für nachhaltiges Wachstum stellen. Dabei sollen auch Fragen der Bildungs- und Innovationspolitik bis hin zur sozialen Sicherheit debattiert werden.

In Kooperation mit der Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika in Deutschland

Mit u.a.: 
Hilary French, Seniorberaterin, Worldwatch Institute 
Bracken Hendricks, leitender Wissenschaftler, Center of American 
Progress 
Martin Allespach, Leiter Funktionsbereich Grundsatzfragen und 
Gesellschaftspolitik, IG Metall 
Reinhard Bütikofer, Bündnis 90/Die Grünen 
David Foster, Geschäftsführer, Blue Green Alliance 
Renate Künast, MdB, Bündnis90/Die Grünen 
Jürgen Trittin, MdB, Bündnis 90/Die Grünen 

Fachkontakt:

Michael Stognienko, T 030-28534-241, E stognienko@boell.de

Detailliertes Programm: 
http://www.boell.de/calendar/VA-viewevt-de.aspx?evtid=6079&crtpage=3 

Interviewmöglichkeiten:

Hilary French ist Mitautorin des erwähnten Strategiepapiers. Sie steht ebenso wie Bracken Hendricks vom Center of American Progress für Interviews zur Verfügung.

Pressekontakt:

Vera Lorenz, T 030-28534-217, presse@boell.de

Original-Content von: Heinrich-Böll-Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Heinrich-Böll-Stiftung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung