BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken

Schnell und sicher - So geht mobiles Bezahlen per Smartphone bei den Volksbanken und Raiffeisenbanken

2 Audios

  • 180813_BmE_Mobiles_Bezahlen.mp3
    MP3 - 1,9 MB - 02:06
    Download
  • 180813_OTP_Mobiles_Bezahlen.mp3
    MP3 - 2,7 MB - 02:58
    Download

Ein Dokument

Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag:

Die Zeiten, in denen man beim Einkaufen an der Kasse mühevoll das Kleingeld aus dem Portemonnaie kramen musste, gehen langsam aber sicher zu Ende. Schon jetzt bezahlen immer mehr Menschen kontaktlos mit Karte und nun sogar direkt mit ihrem Smartphone. Helke Michael verrät Ihnen, warum das die Bezahltechnik der Zukunft ist.

Sprecherin: Schon jetzt kann man mit seinem Smartphone an weit über 550.000 Terminals in Sekundenschnelle seine Rechnung bezahlen. Dazu Matthias Hönisch, Experte für mobiles Bezahlen beim Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken.

O-Ton 1 (Matthias Hönisch, 31 Sek.): "Grundsätzlich gilt: Überall dort im Handel, wo man auch heute kontaktlos mit der Karte bezahlen kann. Möglich wird das an Kartenterminals mit sogenannter Kontaktlos-Technik, Stichwort ist hier NFC, Near Field Communication. Ob kontaktlos Bezahlen in einem Geschäft möglich ist, erkennen Sie übrigens immer ganz einfach an dem Funkwellen-Symbol am Bezahlterminal. Davon gibt es für girocard in Deutschland übrigens schon weit über 550.000 Geräte - und das sind schon zwei Drittel aller Terminals in Deutschland. Und die Zahl wird weiter steigen."

Sprecherin: Schon frühzeitig haben die Volksbanken und Raiffeisenbanken die neue Bezahltechnik getestet und bieten sie ab sofort ihren Kunden bundesweit an.

O-Ton 2 (Matthias Hönisch, 31 Sek.): "Wir sind tatsächlich die Ersten in Deutschland, die ihr gesamtes Bankkartenportfolio - dazu zählen girocard, die Visa- und die Mastercard - für das Bezahlen per Smartphone digital den Kunden zur Verfügung gestellt haben. Die drei Kartenarten können unsere Kunden innerhalb ihrer VR-Banking-App als digitale Karten bestellen und so in wenigen Sekunden in ihr Smartphone integrieren. Voraussetzungen, um damit dann mobil bezahlen zu können, sind: Sie brauchen ein Android-Smartphone und ein Online-Konto mit einem TAN-Verfahren bei uns."

Sprecherin: Weitere Voraussetzung ist: Sie müssen die NFC-Antenne in Ihrem Smartphone aktivieren, damit die Kommunikation mit dem Bezahlterminal funktioniert.

O-Ton 3 (Matthias Hönisch, 18 Sek.): "Kleiner Tipp hier noch: Wenn Sie darüber hinaus zusätzlich in der VR-Banking-App die Funktion 'ExpressZahlung' aktivieren, wird die digitale Karte als Standardkarte zum Bezahlen voreingestellt und Sie müssen dann nur noch das Display Ihres Smartphones aktivieren. Die App selber kann dann geschlossen bleiben - und das ist schon ziemlich bequem."

Sprecherin: Und sicher ist das mobile Bezahlen mit dem Smartphone auch:

O-Ton 4 (Matthias Hönisch, 12 Sek.): "Ihre persönlichen Daten sind natürlich geschützt. Bei den digitalen Karten kommen die gleichen hohen Sicherheitsstandards zum Einsatz wie bei Ihrer girocard, Visa- und Mastercard mit Kontaktlos-Funktion aus Plastik."

Abmoderationsvorschlag:

Weitere Infos zum mobilen Bezahlen mit dem Smartphone finden Sie natürlich auch im Internet unter www.bvr.de.

Pressekontakt:

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR)
Pressesprecherin Melanie Schmergal, Telefon: (030) 20 21-13 00,
presse@bvr.de, www.bvr.de

Original-Content von: BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken

Das könnte Sie auch interessieren: