Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu Finanzen/Ostländer:

    Stuttgart (ots) - Ganz augenscheinlich ist im Osten in den vergangenen 15 Jahren eine Mentalität herangewachsen, die unentwegt nach Alimentierung und Privilegierung ruft, als wäre es das Selbstverständlichste von der Welt. Die Argumente dabei sind immer die gleichen: wirtschaftliche Nöte, Arbeitslosigkeit, Strukturschwäche. Nicht erwähnt wird hingegen, dass Ostdeutschland heute die modernste Infrastruktur der Welt besitzt. Neue Straßen, beste Kommunikationsnetze und rundum sanierte Städte machen die neuen Länder zu einem glänzenden Beispiel solidarischer Aufbauarbeit, und eigentlich wären damit auch die Voraussetzungen für einen wirtschaftlichen Aufholprozess längst gegeben. Aus vielerlei Gründen kommt der jedoch nicht zu Stande. Nicht alle Gründe sind hausgemacht. Aber das allgemeine Anspruchsdenken – Motto: Wenn’s hakt, müssen eben die Wessis zahlen – , gehört ganz sicher dazu. Es macht bequem.


ots-Originaltext: Stuttgarter Nachrichten

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=39937

Rückfragen bitte an:

Stuttgarter Nachrichten
Redaktion
Joachim Volk
Telefon: 07 11 / 72 05 - 7120
Email: cvd@stn.zgs.de
Homepage: http://www.stuttgarter-nachrichten.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: