Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zu VW

Stuttgart (ots) - Die Entschuldigung, die VW-Aufsichtsratschef Pötsch gegenüber den Aktionären aussprach, ist durchaus angemessen; und dass Konzernchef Matthias Müller den Skandal nutzen will, um den Konzern radikal auf den Umstieg Richtung Elektromobilität, autonomes Fahren und Dienstleistungen auszurichten, ist ein Aufbruchsignal. Was bislang jedoch noch nicht recht erkennbar ist, ist der Weg dorthin. Fest steht, dass er Jahre dauern wird - Jahre, in denen die Abgasgrenzwerte weiter verschärft werden und in denen der Konzern noch zig Millionen Autos verkaufen dürfte, aus deren Erlösen er den Umbau finanzieren muss. Die Frage, wie der Übergang in die neue Autowelt gestaltet wird, ist daher für Volkswagen geradezu eine des Überlebens.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: