Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu Ukraine

Stuttgart (ots) - Die kriegsähnliche Krise in der Ostukraine eskaliert dramatisch, und dies vor den Augen der Weltöffentlichkeit. Alles begann mit "harmlosen" Gebäudebesetzungen. Es folgten Barrikadenkämpfe. Schließlich rollten Panzer, Kampfjets stiegen auf. Nun könnten tatsächlich russische Streitkräfte ukrainische Flugzeuge abgeschossen haben. Weit schlimmer noch: Ein Passagierjet mit fast 300 Menschen an Bord könnte zum "Kollateralschaden" der Kämpfe geworden sein. Wenn das zutrifft, muss das ein Signal für alle Beteiligten sein, dem Wahnsinn endlich Einhalt zu gebieten - ganz gleich, aus welcher Richtung die mörderische Rakete gekommen sein mag.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: