PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Stuttgarter Nachrichten mehr verpassen.

20.07.2007 – 18:46

Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu Stuttgart 21/Stratthaus:

Stuttgart (ots)

Ab 2008 will Oettinger keine weiteren Schulden
mehr aufnehmen, ab 2009 sogar mit dem Abtragen des Schuldenbergs 
beginnen. Zugleich aber hat er das wichtige Bahnprojekt Stuttgart 21 
durchgekämpft und dafür einen hohen Preis bezahlt: 950 Millionen Euro
hat der Bund dem Land abgetrotzt - 950 Millionen Euro, die man auch 
nur einmal ausgeben kann. Darauf wollte Finanzminister Gerhard 
Stratthaus wohl hinweisen, als er nun laut über ein kürzer Treten 
beim Ausbau des Nahverkehrs nachdachte. Er hat dies leider 
missverständlich und überhastet getan und damit der Sache geschadet. 
Sein Anliegen bleibt aber richtig: Man kann nicht, wie die SPD dies 
tut, für Stuttgart 21 sein und trotzdem jede Kürzung an anderer 
Stelle ablehnen. Das ist Politik von gestern. Die Politik von heute 
muss endlich Prioritäten setzen. Und sich auch dazu bekennen.

Pressekontakt:

Rückfragen bitte an:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Stuttgarter Nachrichten
Weitere Storys: Stuttgarter Nachrichten