Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZDF

10.05.2007 – 13:59

ZDF

ZDF-Programmhinweis
Samstag, 12. Mai 2007, 17.05 Uhr
Länderspiegel
Sonntag, 13. Mai 2007, 13.02 Uhr
blickpunkt

    Mainz (ots)

Samstag, 12. Mai 2007, 17.05 Uhr

    Länderspiegel mit Ralph Schumacher

    Ran an den Speck - Deutsche sollen gesünder essen Runter vom Gas - Mit neuer Radartechnik gegen Raser Für jung und alt - Leben im Mehrgenerationenhaus Endspurt an der Weser - Vor der Bremer Bürgerschaftswahl Hammer der Woche - Rüstige Rentnerin für tot erklärt

    Sonntag, 13. Mai 2007, 13.02 Uhr

    blickpunkt mit Juana Perke

    Vergessene Kinder: Was ist in Deutschlands Familien los? Sind es dramatische Einzelfälle oder ein gesellschaftliches Phänomen? Eltern vergessen ihre Kinder. Zuletzt häuften sich in Berlin Fälle von Verwahrlosung, überforderte Mütter und Väter vernachlässigten ihre Erziehungs- und Fürsorgepflicht - mit verheerenden Folgen. "blickpunkt"-Reporterin Daniela Kuntze fragt bei Erziehern und Jugendlichen eines Erfurter Kinderheims nach: Was läuft schief in den Familien? Und was können wir dagegen tun?

    Verborgene Schätze: Wird im Osten weiter gebaggert? Es herrscht Goldgräberstimmung in der Lausitz - nur dass das Gold dort Kohle heißt und Kupfer. An über 20 Standorten sollen neue Kohlevorkommen erschlossen werden. Bald sollen die Abraumbagger fahren. Die Menschen vor Ort bangen um ihre Heimat. Der "blickpunkt" fängt die Stimmungen bei den Bewohnern der betroffenen Gebiete ein und fragt: Weitere Braunkohleförderung in Zeiten des Klimaschutzes - wie passt das zusammen? Und was hat es mit dem anderen Schatz unter der Erde auf sich: Schlummert unter der Lausitz wirklich eines der größten Kupfervorkommen Europas, wie Experten vermuten? Reporter Peter Kranz hat sich in Brandenburg umgehört, was es mit den nicht immer willkommenen Lockrufen von Kupfer und Kohle auf sich hat.

    Verbarrikadiert: Heiligendamm vor dem Gipfel Noch drei Wochen sind es bis zum Treffen der acht größten Wirtschaftsnationen in Heiligendamm - die beschauliche Ostseeregion befindet sich schon jetzt im Ausnahmezustand. Die Polizei arbeitet auf Hochtouren, die Gipfelkritiker organisieren sich, und die Anwohner des Spektakels stellen sich auf ihre Rolle als Zaungäste ein. Der zwölf Kilometer lange Stacheldrahtzaun steht bereits mitten in der Landschaft. Er schirmt den Tagungsort als Hochsicherheitszone ab. Der "blickpunkt" beobachtet die letzten Vorbereitungen - an Bord mit der Wasserschutzpolizei, die nun auch die Seeseite sperrt, unterwegs mit dem Infomobil, das die verunsicherten Bürger informiert, und zu Besuch bei den Globalisierungsgegnern, die ihren eigenen Beitrag zum Gipfel planen.

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell