Swiss Life Deutschland

Spitzenergebnis für Swiss Life im kundenorientierten Beurteilungsverfahren
Swiss Life erhält erneut die Bewertung "sehr gut" von Assekurata

    München (ots) - Swiss Life in Deutschland erreichte nun zum dritten Mal in Folge das Qualitätsurteil A+ (sehr gut). Die Ratingagentur Assekurata bewertete den Lebensversicherer erstmals im Jahr 2005 mit dem kundenorientierten Beurteilungsverfahren. "Wir haben das hervorragende Vorjahresergebnis bestätigen können und unterstreichen damit unsere hohe Wettbewerbsfähigkeit im deutschen Lebensversicherungsmarkt", so Geschäftsleitungsmitglied Dr. Wilhelm Schneemeier.

    Das Gesamtrating von Assekurata setzt sich aus fünf Teilqualitäten zusammen, die zentrale Qualitätsanforderungen an ein Versicherungsunternehmen aus Kundensicht darstellen. Das Prädikat "sehr gut" erhielt Swiss Life jeweils bei den Beurteilungskriterien "Sicherheit", "Erfolg" und "Wachstum/Attraktivität im Markt". Bei den beiden Prüfpunkten "Gewinnbeteiligung" und "Kundenorientierung" wurde das Unternehmen mit "gut" ausgezeichnet.

    Swiss Life konnte die Sicherheitsmittelausstattung im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006 deutlich erhöhen. Diese wird von einer starken Kapitalbasis getragen. Zusätzlich profitiert die deutsche Niederlassung von der soliden Sicherheitslage der Swiss Life Gruppe in Zürich, die das Sicherheitsniveau qualitativ stärkt. Zudem verfügt Swiss Life über ein außerordentlich fortschrittliches Risikomanagementsystem.

    Rund 76% der befragten Kunden gaben an, dass sie ihre Versicherung nochmals bei Swiss Life abschließen würden. Besonders gut fiel darüber hinaus die Zufriedenheit der Kunden mit den Vermittlern aus. Swiss Life zeichnet sich aus Sicht von Assekurata durch eine sehr gute Serviceorientierung und -qualität aus. Positiv erwähnt wurde das äußerst umfangreiche Produktportfolio, das den Versicherungskunden individuelle und flexible Vorsorgelösungen erlaubt. Zu einer nachhaltigen Verbesserung in der Kundenkommunikation sowie im Servicebereich trugen neu geordnete Prozesse bei.

    Mit der gegenüber dem Vorjahr angehobenen laufenden Gewinnbeteiligung von 4,0% auf 4,1% zuzüglich Schlussgewinnanteil werden die Versicherungsnehmer wieder in höherem Maß an den erwirtschafteten Überschüssen des Unternehmens beteiligt. Zur Höhe der Gewinnbeteiligung trugen die erfreulich gestiegene Nettoverzinsung und das langjährig gefestigte Risikoergebnis entscheidend bei. Die stillen Reserven zum Ausgleich von Ergebnis-schwankungen lagen nach Einschätzung von Assekurata bei Swiss Life 2006 weiterhin auf einem exzellenten Niveau.

    In der Teilqualität Erfolg zeichnete sich Swiss Life durch einen im Geschäftsjahr 2006 deutlich gestiegenen Rohüberschuss aus, der vor allem aus dem verbesserten Kapitalanlageergebnis resultierte. Erfolgspotenzial liegt nach Einschätzung von Assekurata in der Kostenreduktion und der erhöhten Prozesseffizienz, deren erste Effekte bereits spürbar sind.

    Besonders gewürdigt wurde von Assekurata bei der Teilqualität Wachstum die langfristig positive Bestandsentwicklung und die hohe Bestandsnachhaltigkeit. Wesentliche Wachstumsträger von Swiss Life sind der serviceorientierte Beratungs- und Vertriebsansatz sowie die sehr gute Produktpositionierung in der Berufsunfähigkeitsversicherung und der betrieblichen Altersvorsorge.

Pressekontakt:
Karin Stadler, Swiss Life, Tel. 089/ 38109-1343,
pressestelle@swisslife.de
Andrea Melzer, Fortis PR, Tel. 089/ 452278-10, swisslife@fortispr.de

Original-Content von: Swiss Life Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Swiss Life Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: