Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen BDIU

Bundesverband Inkasso jetzt in Berlin

    Berlin (ots) - Der Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (BDIU) ist jetzt von Hamburg nach Berlin umgezogen. Die neue Geschäftsstelle in der Berliner Friedrichstraße wird am 15. November 2007 offiziell eröffnet. Das Grußwort spricht der Staatssekretär der Senatsverwaltung für Justiz Hasso Lieber.

    Die alleinige Geschäftsführung des Bundesverbandes Inkasso liegt seit dem 1. November 2007 in der Verantwortung von Jochen Schatz. Der 41-jährige Jurist ist bereits seit 2003 Geschäftsführer des BDIU.

    Der bisherige Hauptgeschäftsführer des BDIU, Carsten D. Ohle, hat seine Tätigkeit zum 31. Oktober 2007 beendet. Er ist nun neuer Generalbevollmächtigter des BDIU für Europaangelegenheiten. Ohle ist gleichzeitig Vizepräsident des europäischen Inkassodachverbandes FENCA Federation of European National Collection Associations.

    Im Bundesverband Inkasso sind 521 Inkassounternehmen organisiert. Sie decken etwa 90 Prozent des Marktes ab. Die BDIU-Unternehmen sind beauftragt, Forderungen in Höhe von zurzeit rund 22 Milliarden Euro einzuziehen.

    Diesen Text finden Sie auch unter www.inkasso.de

Pressekontakt:
Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V.
c/o muehlhaus & moers kommunikation gmbh
Ihr Ansprechpartner: Udo Seidel
Moltkestraße 123-131
50674 Köln

Telefon 0221 - 95 15 33 0
Telefax 0221 - 95 15 33 20

E-Mail: u.seidel@muehlhausmoers.de

Original-Content von: Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen BDIU, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen BDIU

Das könnte Sie auch interessieren: