Das könnte Sie auch interessieren:

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

Neuer Opel Zafira Life: So clever kann groß sein

Rüsselsheim (ots) - - In neuer Dimension: Die nächste Generation des Großraum-Pkw fährt vor - In ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

30.11.2017 – 06:00

UNICEF Deutschland

Udo Lindenberg: "Jeder ist mitverantwortlich für diesen Planeten."

  • Bild-Infos
  • Download

Udo Lindenberg: "Jeder ist mitverantwortlich für diesen Planeten." | Rock-Star zeichnet neue UNICEF-Grußkarte für Frieden und Klimaschutz

Köln, den 30. November 2017 - Mit seiner neuen, eigens gestalteten UNICEF-Grußkarte ruft Udo Lindenberg auch in diesem Jahr dazu auf, gleichzeitig mit Weihnachtsgrüßen die Kinderrechte zu stärken. Die neue "Udo-Karte" ist bunt und witzig - und zugleich ein Statement für Frieden und einen nachhaltigen Umgang mit der Umwelt.

"Die Nachtigall und der Schnee-Män", so der Titel der Karte, hat den unverwechselbaren Udo Lindenberg-Stil: Die selbsternannte Nachtigall - so der Spitzname des Rockers - trifft auf einen mannshohen Schneemann mit Peace-Zeichen auf der Brust.

Die fröhliche Zeichnung hat für Udo Lindenberg einen ernsten Hintergrund. Er macht auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam: "Die Kinder freuen sich jedes Jahr drauf, einen Coolman zu bauen. Aber das wird immer schwieriger, vielleicht gibt es irgendwann überhaupt keine Schneemänner mehr. Der Klimawandel trifft überall auf der Welt die Kinder. Überschwemmungen, Hitze, Dürren, Ernteausfälle - das sind die Folgen. Sie müssen mit dem Wahnsinn klarkommen, den wir mit diesem Planeten anrichten. Gut, dass es eine Organisation wie UNICEF gibt - die helfen den Kindern, die am wenigsten für das Klima-Chaos können", kommentiert Udo Lindenberg.

Zum siebten Mal hat Udo Lindenberg jetzt vor Weihnachten eine Grußkarte exklusiv für UNICEF gestaltet. Die Karten sind Teil seines langjährigen Engagements für ein friedvolles Miteinander und seiner Solidarität mit den Opfern von Armut, Konflikten und Gewalt: "Es gibt immer wieder Krieg. Deshalb ist das Peace-Zeichen immer wieder auf meinen Bildern für UNICEF. Bei all den Konflikten ist es dringend notwendig, dass mehr Leute aufzeigen und sagen, so geht das nicht. Jeder ist mitverantwortlich für diesen Planeten", so Udo Lindenberg.

Die neue UNICEF-Grußkarte von Udo Lindenberg ist erhältlich unter www.unicef.de/karten (solange der Vorrat reicht). Das 5er-Sortiment kostet zehn Euro inkl. Mehrwertsteuer. Darüber hinaus wird die Karte von UNICEF-Gruppen auf Weihnachtsmärkten, Ständen und in Grußkarten-Shops vor Ort angeboten. Hier kostet die Einzelkarte zwei Euro.

Fotos von Udo Lindenberg und seiner neuen UNICEF-Karte sowie eine Abbildung der Grußkarte schicken wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.

Für Rückfragen: Tim Rohde, Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit UNICEF
Deutschland, 0221/93650-316, Email: presse@unicef.de 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von UNICEF Deutschland
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung