McDonald's Kinderhilfe Stiftung

Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen besucht Elternhaus der McDonald's Kinderhilfe Stiftung

Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen besucht Elternhaus der McDonald's Kinderhilfe Stiftung
Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen im Gespräch mit Geschwistern der schwer kranken Kinder, die mit ihren Eltern im Ronald McDonald Haus ein Zuhause auf Zeit finden. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/McDonald's Kinderhilfe Stiftung"

München (ots) - Große Freude im Ronald McDonald Haus Bad Oeynhausen: Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen besuchte am Freitag, dem 8. August 2008, eines der 15 deutschen Elternhäuser der McDonald's Kinderhilfe und informierte sich vor Ort über die Arbeit der Stiftung. Im Ronald McDonald Haus finden Familien ein Zuhause auf Zeit, deren schwer herzkranke Kinder oft Wochen und Monate im nahe gelegenen Herz- und Diabeteszentrum NRW stationär behandelt werden müssen. Diese Nähe der Eltern und Geschwister hilft den kranken Kindern nachweislich, schneller gesund zu werden.

Bei einem ausführlichen Rundgang durch das Elternhaus stellte der Vorstandsvorsitzende der McDonald's Kinderhilfe Stiftung, Manfred Welzel, das Konzept der Elternhäuser "Nähe hilft heilen" vor. Im Anschluss daran fand sich die Ministerin in der Küche des Elternhauses ein, um mit betroffenen Familien und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Ronald McDonald Hauses ins Gespräch zu kommen. So meinte ein Vater, dessen Sohn kurz nach der Geburt in Bad Oeynhausen am Herzen operiert wurde: "Besonders gut ist hier für uns, dass wir im Ronald McDonald Haus andere Eltern treffen und man sich gegenseitig helfen kann". Eine Mutter ergänzte: "Es ist so wichtig, dass man in dieser schweren Zeit nicht allein ist". Bundesministerin Ursula von der Leyen würdigte nach ihrem Besuch das Engagement der McDonald's Kinderhilfe Stiftung und die Zusammenarbeit mit dem Herz- und Diabeteszentrum NRW: "Hier kommen Dinge zusammen, die der Gesellschaft ein menschliches Gesicht geben: hochkarätige Medizin, eine hervorragende Einbindung der Familien und ehrenamtliches Engagement".

McDonald's Kinderhilfe Stiftung

Seit über 20 Jahren setzt sich die McDonald's Kinderhilfe Stiftung für Familien schwer kranker Kinder ein. Dies geschieht vor allem durch den Bau und Betrieb von Ronald McDonald Häusern in der Nähe großer Spezialkliniken. Hier finden die Familien der kleinen Patienten ein Zuhause auf Zeit und können während der Behandlung bei ihrem kranken Kind sein. Diese Nähe hilft nachweislich heilen. Außerdem unterstützt die Stiftung Forschung und Diagnostik auf dem Gebiet der Kinderheilkunde. Im Spätsommer 2008 startet die Stiftung mit einem neuen Programm: In Erlangen wird die erste deutsche Ronald McDonald Oase eröffnet - ein Rückzugsort inmitten der Kinderklinik.

Pressekontakt:

McDonald's Kinderhilfe Stiftung
Claudia von Bothmer
Pressesprecherin
Max-Lebsche-Platz 15
81377 München
Mobil: 0176 / 14 02 54 32
www.mcdonalds-kinderhilfe.org

Original-Content von: McDonald's Kinderhilfe Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: McDonald's Kinderhilfe Stiftung

Das könnte Sie auch interessieren: